+
Waltrop Kanalsanierung Sandstraße 2ter Bauabschnitt

Baustelle an der Sandstraße

Verkehrsbehinderungen und Lärm

  • schließen

WALTROP - Neue Kanalisationsrohre werden derzeit im Gebiet Sandstraße eingebaut. Sie haben einen größeren Durchmesser, können also, zum Beispiel im Falle von Starkregen, mehr Wasser wegschaffen.

Der nächste Bauabschnitt beginnt am Montag, 14. Januar. Er betrifft die Sandstraße zwischen der Einmündung Dringenburgstraße und Hausnummer 25 sowie ein Stück der Straße „Stratmanns Weg“ (siehe Grafik). Momentan würden vorbereitende Arbeiten durchgeführt, damit der Verkehr weiter fließen kann, teilt Frank Friedrich, Leiter des Bereichs Abwasser beim Ver- und Entsorgungsbetrieb (V+E), mit.

Verkehrseinschränkungen und Lärmbelästigungen

Leider könnten Verkehrseinschränkungen und Lärmbelästigungen während der Baumaßnahme nicht völlig verhindert werden: „Je nach Baufortschritt wird es erforderlich, die Sandstraße für den Durchgangsverkehr zu sperren und abschnittweise Parkverbote auszuweisen.“ Umleitungen werden großräumig ausgewiesen. Geplant ist momentan eine Bauzeit von etwa drei Monaten. Das könne sich aber witterungsbedingt ändern bzw. verlängern, sagt Frank Friedrich.

Direkt weiterarbeiten

Ursprünglich war geplant gewesen, dass mit dem zweiten Bauabschnitt erst im Sommer 2019 begonnen wird. Glücklicherweise habe aber die Firma, die den ersten Bauabschnitt ausgeführt habe, auch den Zuschlag für den zweiten bekommen, so Frank Friedrich, sodass jetzt direkt weitergearbeitet werden kann. Mit den Arbeiten sei die Firma Krutmann aus Menden beauftragt worden. Die vorhandenen Kanalrohre haben einen Durchmesser von 300 bis 700 mm. Die neuen Rohre werden bis zu 800 mm messen. Sind die Kanalarbeiten erledigt, geht es an den Straßenausbau.

Ansprechpartner für die Baumaßnahme ist Frank Friedrich vom V+E, Telefon: 02309/959926, oder 0177/4573107 oder frank.friedrich@waltrop.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Supertalent: Mit diesem kuriosen Talent möchte eine Recklinghäuserin am Samstag überzeugen
Supertalent: Mit diesem kuriosen Talent möchte eine Recklinghäuserin am Samstag überzeugen
Marler Bürger wollen Zeichen gegen Raserei setzen - dann kommt die Polizei
Marler Bürger wollen Zeichen gegen Raserei setzen - dann kommt die Polizei
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Bahnhof Sinsen nach Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben - Frau geriet unter Zug
Bahnhof Sinsen nach Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben - Frau geriet unter Zug

Kommentare