+
Gruppenbild mit glücklichen Hühnern: (v.li.) Mikosch (6), Jan Dickhöfer mit Sohn Hannes (8) und Ehefrau Eva, sowie Emilia (11), Freundin von Tochter Frieda (11).

Bio-Legehennen

Hühnermobil zieht über die Wiese

  • schließen

Waltrop - Auf dem Gelände des Hofs Dickhöfer in Oberwiese steht seit wenigen Wochen ein Hühnermobil – eine Art Hühner-Wohnwagen, der von Ort zu Ort gezogen werden kann, samt einem entsprechenden Auslaufgelände. Wenn das mal nicht die Hühner glücklich macht!

Das etwa 1000 Quadratmeter große Areal wird von einem leicht versetzbaren Zaun umfriedet, und auf der Wiese können die 225 Hühner dann nach Herzenslust picken, scharren und ein schönes Staubbad nehmen. Nach einigen Tagen wird das Hühnermobil weitergezogen auf das nächste Stück Wiese. „So haben die Hühner immer etwas Frisches zu picken und gleichzeitig leidet der Rasen nicht so“, erklärt Jan Dickhöfer.

Solarzellen auf dem Dach

Das Mobil an sich ist übrigens ein Selbstversorger: Auf dem Dach sind Solarzellen installiert. Die liefern Strom zum einen für den Zaun ums Hühnergelände, damit Füchse und andere Tiere, die den Hühnern an den Kragen wollen, nicht eindringen. Zum anderen wird der selbsterzeugte Strom für die beweglichen Klappen des Hühnermobils gebraucht. Die öffnen sich morgens und schließen sich abends zur Hühner-Bettgehzeit wieder. Gesteuert werde das über eine Astro-Uhr, erklärt Jan Dickhöfer, so dass sich die Draußen-Zeiten den sich ändernden Sonnenauf- und -untergangszeiten anpassen.

Gemütliche Lege-Betten

Drinnen im Mobil sind ebenfalls bewegliche Klappen, die die gemütlichen Eier-Lege-Betten vom Rest des Stalls abgrenzen. In einem weichen Bett aus Stroh können sich die Hühner niederlassen, wenn sie ihre Arbeit verrichten und Eier legen. Schlafen sollen sie allerdings nicht in der gemütlichen Koje, auch um sie sauber zu halten, und deswegen werden zu einem gewissen Zeitpunkt die Schotten dicht gemacht.

Ab in den Verkaufs-Automaten

Am Samstag, 30. März, ab 15 Uhr gibt es einen „Tag der offenen Tür“ am Hühnermobil. Wer Interesse hat, kann sich von der Familie Dickhöfer Stall und Hof (Adresse: In der Torfheide 5) zeigen lassen.

Rund 200 Eier holen die Dickhöfers jeden Tag aus dem Hühnermobil. Die kommen dann direkt in Eierkartons und gelangen in die zweite neue Errungenschaft auf dem Hof: den Eier-Verkaufs-Automaten. Rund um die Uhr zugänglich, kann man an dem Automaten nicht nur die Eier erstehen, sondern auch andere Produkte: Eiernudeln, Gockel-Geschnetzeltes oder -Fond etwa. Später im Jahr sei auch noch geplant, eigene Produkte vom Bioland-Hof Dickhöfer in den Automaten zu packen. Auf den Feldern rund um den Hof in der Torfheide werden zum Beispiel Getreidesorten wie Emmer oder Dinkel angebaut.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Nach zahlreichen Einbrüchen: 23-Jähriger Serientäter auf freien Fuß gesetzt
Nach zahlreichen Einbrüchen: 23-Jähriger Serientäter auf freien Fuß gesetzt
Vater soll Sohn unter Drogen gesetzt und zum sexuellen Missbrauch angeboten haben
Vater soll Sohn unter Drogen gesetzt und zum sexuellen Missbrauch angeboten haben

Kommentare