+
Orangefarbene Ampeln sind am Kreisverkehr Moselbach installiert worden.

Diesmal mit Ampel

„Moselbach“ wird wieder einseitig gesperrt

  • schließen

Waltrop - Die Bauarbeiten an der Straße „Am Moselbach“ gehen weiter. Das bedeutet für die Autofahrer aber auch: Die Einfahrt vom Kreisverkehr aus ist ab Donnerstag nicht mehr möglich; nur noch Busse und Taxen dürfen durchfahren.

Das aber auch nicht ohne Weiteres. Denn wegen der Fräsarbeiten verengt sich die Fahrbahn; zwei Busse nebeneinander hätten nicht mehr genug Platz. Deswegen ist am Mittwoch an der Ausfahrt vom Marktplatz gegenüber dem Eingang zum Park eine zweite Ampel – neben der bereits bestehenden – aufgebaut worden. Diese Ampel ist gekoppelt mit weiteren Ampelmasten am Kreisverkehr. Sie stehen an den drei Einfahrten von der Schweinewiese sowie von beiden Seiten der Bahnhofstraße. Die Ampeln regeln, dass sich auf dem schmalen Baustellen-Abschnitt keine Busse bzw. Taxen begegnen.

Dauer: etwa zwei Wochen

Ursprünglich sei für die Fräsarbeiten eine Vollsperrung zwischen Kreisverkehr und Isbruchstraße vorgesehen gewesen, teilt Stadtsprecherin Patricia Neuhaus mit. Da aber noch ein schmaler Fahrstreifen befahrbar bleibt, solle nun doch die oben beschriebene Verkehrsregelung bestehen bleiben. Die Arbeiten an der Fahrbahn werden voraussichtlich zwei Wochen dauern – je nach Witterung könne es aber zu Verzögerungen kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Der SV Herta hat seine erste Mannschaft zurückgezogen - das sind die Auswirkungen
Der SV Herta hat seine erste Mannschaft zurückgezogen - das sind die Auswirkungen
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe

Kommentare