+
Die Sirene auf dem Dach des ehemaligen Ärztehauses ist eine von vier aktiven im Stadtgebiet.

Eine neue ist bald einsatzbereit

Donnerstag heulen wieder die Sirenen

  • schließen

Waltrop - Für Donnerstag, 7. März, 10 Uhr, ist wieder ein Sirenen-Probealarm im ganzen Land NRW geplant. Die Waltroper Sirenen sind installiert an der Gesamtschule, an der ehemaligen Barbaraschule, auf dem ehemaligen Ärztehaus am Kiepenkerl, auf der Feuerwache (Große-Geist-Straße) und auf einem Privathaus an der Königsberger Straße.

Neu dazukommen soll eine Sirene im Neubaugebiet „Großer Kamp“, die schon seit Monaten geplant ist. Dazu habe es in der vergangenen Woche einen Ortstermin gegeben, sagt Feuerwehr-Chef Detlef Tzschackert. „Die Sirene steht kurz vor der Inbetriebnahme.“

Informieren und sensibilisieren

Der Sirenenalarm ist freilich nicht bis in den letzten Winkel der Stadt zu hören. „Die Sirenen haben einen gewissen vorgeschriebenen Radius, in dem sie zu hören sein sollen, aber der umfasst wohl nicht zum Beispiel den abgelegensten Hof in Elmenhorst“, sagt der Feuerwehr-Chef. Hintergrund des Probealarms ist zum einen, dass die Bevölkerung informiert und sensibilisiert wird für die unterschiedlichen Töne und die richtige Reaktion darauf. Zum anderen sollen die Geräte getestet werden. Hörbeispiele für Sirenentöne finden Sie auf der .

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Der SV Herta hat seine erste Mannschaft zurückgezogen - das sind die Auswirkungen
Der SV Herta hat seine erste Mannschaft zurückgezogen - das sind die Auswirkungen
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter

Kommentare