+
Osterfeuer Symbolbild

Einst brannten 140

Geringere Osterfeuer-Nachfrage

  • schließen

Waltrop - Osterfeuer sind in Waltrop immer noch beliebt, aber der ganz große Ansturm, den es vor einigen Jahren gegeben hat, ist offenbar vorbei oder zumindest unterbrochen. Die Anmelde-Liste ist jedenfalls nicht voll geworden.

Waren sonst oft binnen weniger Stunden am ersten Anmeldetag alle „Listenplätze“ vergeben, so lief das Anmeldeverfahren in diesem Jahr ruhiger, teilt Martin Voskort, der bei der Stadtverwaltung für die Bereiche Sicherheit, Ordnung und Verkehr zuständig ist, mit. Nach dem ersten Anmeldetag – das war der 25. Februar – seien sicherlich noch rund 15 Plätze frei gewesen, so Voskort. 47 Feuer waren es schließlich am Ende der Anmeldephase.

Einst gab es 140 Feuer

Seit vielen Jahren limitiert die Stadt Waltrop die Zahl der Osterfeuer-Erlaubnisse. Denn mit der Zahl der Brauchtums-Feuer, die in Nachbarschaften, bei Vereinen oder Kirchengemeinden abgebrannt wurden, stieg auch die Feinstaub-Belastung. Zu Hoch-Zeiten loderten sogar 140 Osterfeuer in Waltrop – das war im Jahr 2008; 2009 waren es 123. Diese Zahlen hatten der Stadt Waltrop eine Anfrage aus dem NRW-Umweltministerium beschert mit dem deutlichen Hinweis, tätig zu werden. Fortan wurde die Zahl der Osterfeuer begrenzt – auf maximal 50.

Entzündet werden dürfen sie in diesem Jahr in der Zeit zwischen Karsamstag, 20. April, und Ostermontag, 22. April. Eine Bedingung für die Genehmigung ist, dass die Feuer-Veranstaltung öffentlich ist, sprich jeder daran teilnehmen darf.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Acht Verletzte - Polizeieinsatz bei Auswärtsspiel des SV Herta bei Westfalia Vinnum
Acht Verletzte - Polizeieinsatz bei Auswärtsspiel des SV Herta bei Westfalia Vinnum
Schlägerei auf Fußballplatz,  Schüsse während Hochzeitsfeier, Schalke glänzt in Paderborn
Schlägerei auf Fußballplatz,  Schüsse während Hochzeitsfeier, Schalke glänzt in Paderborn
Rechte Hetze auf Schlägel und Eisen in Herten - und eine ziemlich kreative Reaktion
Rechte Hetze auf Schlägel und Eisen in Herten - und eine ziemlich kreative Reaktion
Auf dem Fußgängerüberweg übersehen: Pkw-Fahrerin kollidiert mit 15-Jährigem
Auf dem Fußgängerüberweg übersehen: Pkw-Fahrerin kollidiert mit 15-Jährigem

Kommentare