+
Auf der Sandstraße laufen aktuell Kanalbau-Arbeiten.

Erster Bauabschnitt beendet

Sandstraße wieder ohne Einschränkungen befahrbar

WALTROP - Die Kanalsanierung an der Sandstraße läuft weiterhin sehr gut. Der erste Bauabschnitt sei beendet, so dass die Straße einstweilen wieder komplett für den Verkehr freigegeben werden könne, teilt Frank Friedrich, Leiter des Bereichs Abwasser beim Ver- und Entsorgungsbetrieb (V+E), mit.

Freilich ist die Fahrbahndecke nur provisorisch, und voraussichtlich am 7. Januar geht es mit dem zweiten Bauabschnitt weiter. Dann wird es erneut Sperrungen geben müssen. Bis weit ins kommende Jahr hinein werden sich dann die Arbeiten erstrecken. „Insgesamt sind wir mit dem Verlauf des Projektes sehr zufrieden“, sagte Friedrich. Die Arbeiten bedeuteten natürlich Einschränkungen für die anliegenden Gewerbebetriebe, aber die Kommunikation mit den Betroffenen habe gut geklappt.

Lob für Gelsenwasser

Ein Lob hat Friedrich auch für den Trinkwasser-Versorger Gelsenwasser, dessen Mitwirkung bei einigen Arbeitsschritten erforderlich war. „Die Mitarbeiter sind immer innerhalb einer halben Stunde vor Ort, wenn sie gebraucht werden, so dass es zu keinen Verzögerungen im Bau-Ablauf kommt.“ Das sei nicht bei allen Versorgungsunternehmen selbstverständlich. Bekanntlich geht es darum, den Kanal so zu verbreitern, dass er auch seltenen Starkregen-Ereignissen standhält. In diesem Zuge wird auch die Straße saniert, um nicht binnen kurzer Zeit zweimal die Straße aufreißen zu müssen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Der SV Herta hat seine erste Mannschaft zurückgezogen - das sind die Auswirkungen
Der SV Herta hat seine erste Mannschaft zurückgezogen - das sind die Auswirkungen
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Waltroper Pannen-Brücke kann offenbar noch in diesem Jahr freigegeben werden
Waltroper Pannen-Brücke kann offenbar noch in diesem Jahr freigegeben werden
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt

Kommentare