+
An der Velsenstraße hat's am Samstag gekracht.

Fahrer hatte getrunken

Velsenstraße: Zeugin beobachtet Unfallflucht

Waltrop - Er war mit seinem Auto an der Velsenstraße unterwegs und fuhr gegen einen geparkten Wagen. Dann entfernte sich ein 56-Jähriger vom Ort des Geschehens. Sein Pech: Eine Zeugin hatte das Ganze beobachtet.

Gegen 8.53 Uhr am Samstagmorgen sei der 56-jährige Waltroper mit seinem Auto auf der Velsenstraße in nördlicher Richtung unterwegs gewesen, berichtet die Polizei. An einer Fahrbahnverengung fuhr er rückwärts in eine Parklücke, um den Gegenverkehr vorbeifahren zu lassen. Hierbei touchierte der Fahrer den geparkten Wagen eines 55-jährigen Waltropers und beschädigte diesen. Der Fahrzeugführer entfernte sich vom Unfallort, ohne sich weiter um schadensregulierende Maßnahmen zu kümmern.

Zeugin verständigt Polizei

Eine Zeugin beobachtete diesen Verkehrsunfall und verständigte die Polizei. Diese traf den Fahrzeugführer an seiner Wohnanschrift an und führte einen Alkoholtest durch, der positiv verlief. Daraufhin wurde der 56-jährige zur Blutprobenentnahme zur Polizeiwache in Datteln gebracht, wo ihm durch den polizeilichen Vertragsarzt zwei Blutproben entnommen wurden. Weitefahren durfte er, bis ein Richter entschieden hat, nicht. Nach Abschluss der Maßnahmen wurde der Unfallfahrer entlassen. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 1000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Der SV Herta hat seine erste Mannschaft zurückgezogen - das sind die Auswirkungen
Der SV Herta hat seine erste Mannschaft zurückgezogen - das sind die Auswirkungen

Kommentare