+
Zum Krankenhaus rückte die Feuerwehr am Montagabend aus.

Feuerwehr-Einsatz am Krankenhaus

Patient zündete offenbar Bilderrahmen an

WALTROP - Am Montagabend ist die Feuerwehr zu einem Brand im Verwaltungstrakt des Waltroper Krankenhauses ausgerückt. Das Feuer wurde schnell gelöscht. Jetzt gibt es Aufschlüsse über die Brandursache.

Nach jetzigem Erkenntnisstand habe ein Patient des St.-Laurentius-Stifts einen Bilderrahmen im Flur des ersten Obergeschosses in Flammen gesetzt, teilte am Dienstagmittag der Krankenhausträger Vestische Caritas-Kliniken GmbH mit. Dort befinden sich überwiegend Büroräume der Geriatrie.

Die Krankenhausbetriebsleitung sei noch am Abend direkt vor Ort gewesen, um sich ein Bild von dem entstandenen Schaden zu machen und die notwendigen Maßnahmen zu koordinieren, teilt Pressesprecherin Rebekka Stein mit. Bereits in der Nacht zum Dienstag hätten Reinigungskräfte begonnen, den Flur im ersten Obergeschoss zu säubern. Der Sachschaden werde auf ca. 20.000 Euro geschätzt.

Am Vorabend hatte gegen 21 Uhr die Brandmeldeanlage ausgelöst. Zwei Trupps der Feuerwehr seien direkt ins Gebäude gegangen. "Die hatten das Feuer zügig unter Kontrolle", berichtet Feuerwehr-Sprecher Jochen Möcklinghoff.

Das Krankenhaus zu evakuieren, war nach seinen Worten nicht notwendig, da das Feuer auf den einen Raum im Bürotrakt beschränkt war. Möcklinghoff: "Vielleicht sind noch ein, zwei weitere Räume in Mitleidenschaft gezogen worden." Auf alle Etagen seien aber Einsatzkräfte geschickt worden, um zu beruhigen und zu erklären, dass keine Gefahr besteht. Die Räume wurden anschließend gelüftet und die gesamte Klima- und Belüftungsanlage des Krankenhauses zwischenzeitlich außer Betrieb genommen, damit der Rauch kein weiteres Unheil anrichten konnte.

Man werde aber sicher noch eine ganze Weile vor Ort beschäftigt sein, sagte Möcklinghoff gegen 22.15 Uhr - und zwar, um sicherzugehen, dass sich in den Zwischendecken nicht doch noch Brandnester befinden. An dem betroffenen Raum sei zudem ein "Smoke Stopper" eingesetzt worden - eine Art Vorhang, der in den Türrahmen gehängt werden kann.

Etwa 40 Einsatzkräfte seien vor Ort gewesen, darunter der Kreisbrandmeister.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Ovelhey macht den "Riegel-Rudi" - SV Hochlar empfängt Regionalligist TuS Haltern
Ovelhey macht den "Riegel-Rudi" - SV Hochlar empfängt Regionalligist TuS Haltern
Rot-Weiß gegen Schwarz-Gelb: SG Hillen  erwartet diese Dortmunder Traditionsmannschaft - wir verlosen 3x2 Karten
Rot-Weiß gegen Schwarz-Gelb: SG Hillen  erwartet diese Dortmunder Traditionsmannschaft - wir verlosen 3x2 Karten
Dortmund gegen Barca: Reus weiß, woran es lag und übt Selbstkritik
Dortmund gegen Barca: Reus weiß, woran es lag und übt Selbstkritik
Autofahrerin gerät in den Gegenverkehr – hoher Sachschaden
Autofahrerin gerät in den Gegenverkehr – hoher Sachschaden
Hebamme macht Fehlbildungen öffentlich: Drei Kinder ohne Hand geboren - Nun äußert sich die Klinik 
Hebamme macht Fehlbildungen öffentlich: Drei Kinder ohne Hand geboren - Nun äußert sich die Klinik