+
Am Dortmund-Ems-Kanal Höhe Kapellenweg ist die Feuerwehr zu einem Wasserrettungseinsatz ausgerückt.

Feuerwehr rettet "Mr. Brown" und Herrchen

Hinterm Sperrtor: Erst Hund in Not, dann Hund und Herrchen in Not

  • schließen

Waltrop - Happy End für Berner Sennenhund "Mr. Brown" und sein Herrchen. Das stattliche Tier war am Dienstagmittag in den Kanal gesprungen - und an der Spundwand nicht wieder rausgekommen. Sein Herrchen sprang hinterher, konnte den Hund alleine jedoch auch nicht retten. Ein Passant rief die Feuerwehr, zwei Einsatzkräfte sprangen sofort ins Wasser. Hund und Herrchen waren mittlerweile sehr erschöpft.

Im sogenannten "Eisretter" - ein spezieller Überlebensanzug der Feuerwehr - gingen die Einsatzkräfte ins Wasser. Kurz darauf ließen die Kollegen ein Schlauchboot zu Wasser, mit dem "Mr. Brown" schließlich an Land gebracht wurde.

Sein Herrchen, ein älterer Mann, kletterte mit Hilfe der Feuerwehr über die Kanalleiter aus dem Wasser. Er wurde vor Ort ärztlich versorgt, konnte später aber gemeinsam mit seinem Hund wieder nach Hause fahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Ovelhey macht den "Riegel-Rudi" - SV Hochlar empfängt Regionalligist TuS Haltern
Ovelhey macht den "Riegel-Rudi" - SV Hochlar empfängt Regionalligist TuS Haltern
Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Marler Bürger wollen Zeichen gegen Raserei setzen - dann kommt die Polizei
Marler Bürger wollen Zeichen gegen Raserei setzen - dann kommt die Polizei
Autofahrerin gerät in den Gegenverkehr – hoher Sachschaden
Autofahrerin gerät in den Gegenverkehr – hoher Sachschaden
Hebamme macht Fehlbildungen öffentlich: Drei Kinder ohne Hand geboren - Nun äußert sich die Klinik 
Hebamme macht Fehlbildungen öffentlich: Drei Kinder ohne Hand geboren - Nun äußert sich die Klinik 

Kommentare