+
Maher Al Tawan (r.) und weitere Flüchtlinge aus Syrien möchten so schnell wie möglich Deutsch lernen.

Flüchtlings-Unterbringung

Von Syrien in eine Acht-Betten-Bruchbude

  • schließen

WALTROP - Maher Al Tawan (36) hat in Damaskus Schuhe produziert und verkauft. Seiner Familie ging es gut. Der brutale Bürgerkrieg in seiner Heimat hat das Leben der fünfköpfigen Familie dramatisch verändert.

Nachdem er seine Frau und seine drei Kinder (16, 5 und 4 Jahre) in einem Flüchtlingslager in Jordanien in Sicherheit gebracht hatte, stieg der Unternehmer in ein mit 45 Personen völlig überfülltes Fischerboot. Eine lebensgefährliche Flucht über das Meer. Sieben Tage bis Deutschland. Das Land, von dem er sich eine Zukunft für sich und seine Familie erhofft. Von einem langwierigen Asylverfahren, das ihm bevorsteht, hat er nichts gewusst. Und dass eine Acht-Betten-Bruchbude in Waltrop seine Unterkunft sein würde, hat er so auch nicht geahnt.

So schnell wie möglich Deutsch lernen

Er ist dankbar, in Deutschland sein zu dürfen. Das betont er. Als er Bürgermeisterin Nicole Moenikes Mittag in der provisorischen Flüchtlingsunterkunft an der Niehues-Kreuzung traf, hatte er eine große Bitte: „I want to learn German, please!“. Maher Al Tawan möchte so schnell wie möglich Deutsch lernen. Die Bürgermeisterin würde gern helfen, aber es fehlen weitere Fachkräfte.

Zustand der Erstunterkunft

Die Betreuung der Flüchtlinge und Asylbewerber, deren Zahl auch in Waltrop stetig ansteigt, ist ein großes Problem. Der Zustand einer Erstunterkunft wie in Unterlippe kommt hinzu. Die ehemalige Rieselfelder-Rentei stand zum Abbruch bereit. Es gab auch schon einen Interessenten für das Grundstück. Da sich die Zahl der Asylsuchenden innerhalb von sechs Monaten mehr als verdoppelt hat, hat die Stadt Waltrop das heruntergekommene Haus reaktiviert.

Einsturzgefahr

Monya Buß, Ratsmitglied der Grünen, geißelt die menschenunwürdigen Zustände in der Unterkunft und belegt dies mit aktuellen Bildern. Zudem herrsche in einem Gebäudeteil Einsturzgefahr. CDU-Vize Tobias Schülken hatte dagegen gehalten und gesagt, dass eine menschenwürdige Unterbringung ein „menschlich-moralisches Gebot für ihn sei“. Nicht erst seit Dienstag sind Waltroper Unternehmen dabei, in der alten Rentei zwei neue Badezimmer herzurichten. Auch die Küche für acht am Montag neu angekommene Flüchtlinge wird saniert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Herten: Erst feiern sie, dann gibt es Schläge und Tritte - und jetzt eine Strafanzeige 
Herten: Erst feiern sie, dann gibt es Schläge und Tritte - und jetzt eine Strafanzeige 
Transformer trifft auf Audi in Handtaschen-Optik - das war die "Wrapping World" in Herten
Transformer trifft auf Audi in Handtaschen-Optik - das war die "Wrapping World" in Herten
Autofahrerin kommt von der Straße ab und prallt gegen einen Baum
Autofahrerin kommt von der Straße ab und prallt gegen einen Baum
Die zwei vermissten Jungen (8/12) aus Disteln wurden gefunden 
Die zwei vermissten Jungen (8/12) aus Disteln wurden gefunden 
Kein Parkplatz an der Kinderklinik: So soll die katastrophale Situation ein Ende nehmen
Kein Parkplatz an der Kinderklinik: So soll die katastrophale Situation ein Ende nehmen

Kommentare