+
Wie unsere Vorfahren lebten, hat die Forscher schon immer interessiert. Albert Baum (li.) ging bei seinen Grabungen nicht besonders filigran zu Werke.

„Gewühlt wie eine Wildsau“

Die rustikalen Ausgrabungs-Methoden des Albert Baum

  • schließen

Waltrop - Anfang des vorigen Jahrhunderts machte sich der Dortmunder Heimatforscher Albert Baum daran, mit Ausgrabungen im heutigen Rieselfeld die Frühgeschichte Waltrops zu erforschen. Allerdings ging er dabei nicht besonders filigran vor. Oder, wie es ein kundiger Gesprächspartner von Thomas Wrycza vom Heimatverein sagte: „Der hat sich durch die Erde gewühlt wie eine Wildsau.“

Wrycza erzählt in der zweiten Auflage der „Heimatblätter“, die soeben erschienen ist, die wenig bekannte Geschichte der Ausgrabungen: „Die Ufer der Lippe“, so Wrycza, „waren Schauplatz eines ganz alten Kapitels der Heimatgeschichte. Unsere Vorfahren siedelten nicht im Ober- oder Unterdorf, sie waren an den Gestaden der Lippe zu Hause.“ Zeugnis davon geben Funde aus endolytischer Zeit, also vom Übergang von der Stein- in die Bronzezeit, etwa 2.800 bis 2.200 vor Christus. Den kompletten Bericht lesen Sie am Freitag, 21. April, in der Print-Ausgabe der WZ und im e-Paper.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Rock Orchester Ruhrgebeat begeistert beim Haldenglühen. Ein Star wird besonders gewürdigt
Rock Orchester Ruhrgebeat begeistert beim Haldenglühen. Ein Star wird besonders gewürdigt
U-Bahn-Angriff in Essen: War alles doch ganz anders? Neue Version der Story
U-Bahn-Angriff in Essen: War alles doch ganz anders? Neue Version der Story
So unsicher fühlen sich Menschen in Recklinghausen - Umfrage liefert eindeutiges Ergebnis
So unsicher fühlen sich Menschen in Recklinghausen - Umfrage liefert eindeutiges Ergebnis
2. Etappe der Ruhrpott-Tour muss unterbrochen werden: Fahrer stößt mit Ordner zusammen 
2. Etappe der Ruhrpott-Tour muss unterbrochen werden: Fahrer stößt mit Ordner zusammen 
Düsterer Verdacht: Mutter und Tochter verschwunden - Ehemann festgenommen
Düsterer Verdacht: Mutter und Tochter verschwunden - Ehemann festgenommen

Kommentare