+
Um den Fehler zu beheben, musste Westnetz am Hebeckenkamp einen Teil der Straße aufreißen.

Hebeckenkamp

Stromausfall - aber nur teilweise

  • schließen

Waltrop - Zeitlich hätte es gepasst: Denn als am Mittwochabend ein Gewitter mit Blitzen über Waltrop hinweg zog, hatten einige Häuser auf der Straße Hebeckenkamp plötzlich keinen Strom mehr. Ein Blitzeinschlag – so wie von einem Anwohner vermutet – war aber nicht Grund des Stromausfalls.

Stattdessen habe es einen Fehler in einem Niederspannungskabel gegeben, teilt Westnetz am Donnerstagmorgen auf WZ-Nachfrage mit.

Noch am Mittwochabend sei ein Mitarbeiter vor Ort gewesen, um den Fehler zu beheben. Das gelang zunächst auch notdürftig, doch kurz darauf fiel der Strom wieder aus. Am Donnerstagmorgen ist Westnetz erneut angerückt, diesmal mit schwerem Gerät. Der Fehler sei schnell geortet gewesen. Noch im Laufe des Vormittags sollte das Niederspannungskabel wieder repariert gewesen sein.

Weiterhin berichtete ein Anwohner von einem Phänomen, das er sich nicht ganz erklären konnte: So sei in seinem Haus nicht überall der Strom ausgefallen, sondern immer nur zimmerweise.

Das sei gut möglich, bestätigt ein Westnetz-Techniker und klärt auf. So würden drei stromführende Leitungen in die Häuser gehen, alle drei seien separat abgesichert. Wenn nur ein oder zwei Sicherungen ausfielen, könne es eben sein, dass der Strom nur teilweise ausfalle.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Fridays for Future in Marl: Damit hat niemand gerechnet
Fridays for Future in Marl: Damit hat niemand gerechnet

Kommentare