Kind angefahren

Polizei sucht Unfallbeteiligten

  • schließen

WALTROP - Die Polizei sucht nach einem Verkehrsunfall mit einer 13-Jährigen aus Waltrop einen Autofahrer. Der Mann hatte bereits am Donnerstag, 10. Januar, das Mädchen auf ihrem Fahrrad angefahren. Die 13-Jährige war gegen 18 Uhr auf dem Radweg der Brockenscheidter Straße unterwegs - und wollte dann die Straße "Im Sauerfeld" überqueren.

Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem silbernen Auto. Der unbekannte Fahrer kam von der Straße "Im Sauerfeld" und wollte auf die Brockenscheidter Straße abbiegen. Der Mann stieg nach dem Unfall aus seinem Auto aus und fragte, ob es dem Mädchen gut gehe. Weil die 13-Jährige sagte, dass die Polizei nicht nötig sei, stellte der Mann das Fahrrad des Mädchens an die Seite und fuhr anschließend weiter. Der Mann war etwa 45 bis 50 Jahre alt, ca. 1,85m bis 1,90m groß und korpulent. Auffällig waren seine tiefliegenden Augenbrauen. Der Mann sprach hochdeutsch und trug einen braunen Arbeitsanzug - und schmutzige Arbeitsschuhe. Er war in einem silbernen Kombi oder Van unterwegs. Ermittelt wird wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Nur fragen reicht nicht

Die Polizei gibt dazu folgenden Hinweis: Wer einen Unfall hat, an dem ein Kind beteiligt ist, sollte immer die Polizei verständigen. Nur fragen, ob es dem Kind gut geht, reicht nicht aus - auch wenn offensichtlich nichts passiert ist. Nur so kann man eine Anzeige wegen Unfallflucht auf jeden Fall vermeiden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Waltroper Pannen-Brücke kann offenbar noch in diesem Jahr freigegeben werden
Waltroper Pannen-Brücke kann offenbar noch in diesem Jahr freigegeben werden
Fridays for Future:  150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Fridays for Future:  150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter

Kommentare