+
Schlangen an den Kassen lassen sich am Parkfest-Freitag nicht vermeiden.

Aus Kostengründen

Parkfest-Veranstalter wollen zwei Eingänge weniger

  • schließen

WALTROP - Das Parkfest-Team will nach Möglichkeit diesmal bei dem Großereignis Ende August auf zwei Eingänge verzichten, die kaum genutzt werden.

Einer davon liegt im Bereich des Spielplatzes und des Toilettenhauses und ist nur Eingeweihten bekannt. „Da geht am ganzen Wochenende kaum eine Busladung voll Menschen rein“, weiß Marco Patruno vom Parkfest-Team. Ein weiterer liegt bei den Garagen an der Volksbank. Um Kosten zu sparen, würde man diese Eingänge gern entbehren. Ob darauf tatsächlich verzichtet werden kann, muss noch unter Sicherheits-Aspekten betrachtet werden. Schließlich geht es auch um die Frage der Fluchtwege.

Bändchen werden per Hand angelegt

Nicht erfolgreich war unterdessen der Versuch der Veranstaltungs-Planer, eine Firma zu finden, die Technik bereitstellt, um das Anlegen der Festival-Armbänder zu automatisieren. „Wir haben Kontakt mit einer Firma in Holland aufgenommen, aber es hat sich herausgestellt, dass wir deren gesamtes Einlasssystem übernehmen müssten“, erklärt Patruno. So hätten sie beschlossen, den Gedanken erst einmal wieder zu verwerfen. Die Bänder, die man im Tausch gegen eine Festival-Eintrittskarte bekommt, werden an den Kassen per Hand angelegt. „Es wird daher, wie bei Festivals dieser Art üblich, zu Wartezeiten am Eingang kommen“, sagt Patruno. Insbesondere am Freitag, wenn sich viele die Bändchen für die drei Tage umlegen lassen wollen. Am Samstag und Sonntag geht es dann schneller am Eingang, denn dann tragen die meisten bereits ihre Dauer-Eintrittsberechtigung am Handgelenk und müssen sie beim Sicherheitspersonal nur noch vorzeigen. Unterdessen steht in den nächsten Tagen eine Entscheidung über die Getränkepreise an. „Wir haben bisher von den Brauereien keine Preiserhöhung im Einkauf gemeldet bekommen, so dass wir im Moment davon ausgehen, den Bierpreis stabil halten zu können“, sagt Marco Patruno. Bei Soft-Getränken gebe es eine geringfügige Erhöhung des Einkaufspreises, die aber wohl nicht an die Parkfest-Besucher weitergegeben werde.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Acht Verletzte - Polizeieinsatz bei Auswärtsspiel des SV Herta bei Westfalia Vinnum
Acht Verletzte - Polizeieinsatz bei Auswärtsspiel des SV Herta bei Westfalia Vinnum
Rechte Hetze auf Schlägel und Eisen in Herten - und eine ziemlich kreative Reaktion
Rechte Hetze auf Schlägel und Eisen in Herten - und eine ziemlich kreative Reaktion
Waltrop, Langendorf und der Schildbürgerstreich der Planungsbehörde
Waltrop, Langendorf und der Schildbürgerstreich der Planungsbehörde
Marl entdeckt seinen neuen Volkssport und der Gewinner trainiert beim Olympiasieger
Marl entdeckt seinen neuen Volkssport und der Gewinner trainiert beim Olympiasieger

Kommentare