+
Die Beteiligten beim Startschuss im vergangenen Jahr: Vermieter Hans Hanisch, Bürgermeisterin Nicole Moenikes, Künstlerin Emilia Fernandez, Wirtschaftsförderer Thomas Paschek und VHS-Leiter Clemens Schmale.

Künstler ziehen ein

Mit Kunst gegen trostlosen Leerstand

  • schließen
  • Anna Lisa Oehlmann
    Anna Lisa Oehlmann
    schließen

Waltrop - Die Idee ist nicht neu, hat sich in anderen Städten aber mehr oder weniger erfolgreich etabliert: Um das recht trostlose Bild der vielen leer stehenden Ladenlokale in der Waltroper Innenstadt etwas aufzupeppen, plant Wirtschaftsförderer Thomas Paschek gemeinsam mit einigen Vermietern eine kleine Kunst-Offensive.

Das heißt: Kreative, die eine Plattform suchen, ihre Kunst zu präsentieren, können mietfrei leer stehende Ladenlokale in der Waltroper Innenstadt nutzen. Und davon gibt es aktuell einige: 14 an der Zahl, wie Paschek zu berichten weiß.

Start mit Emilia Fernandez

Den Aufgalopp ins Projekt hat nun die Waltroper Künstlerin Emilia Fernandez gemacht. Sie lädt am kommenden Samstag, 3. November, von 11 bis 14 Uhr, zur Eröffnung ihres Ateliers an der Kieselstraße 60. Immobilienbesitzer Hans Hanisch geht als Vater von Bürgermeisterin Nicole Moenikes mit gutem Beispiel voran und stellt die Räumlichkeit so lange mietfrei zur Verfügung, bis ein „echter“ Interessent anklopft. Miete muss also nicht gezahlt werden, bei den Nebenkosten sieht es anders aus. „Es wäre wünschenswert, wenn der Künstler die Nebenkosten übernehmen oder sich daran beteiligen würde“, sagt Thomas Paschek.

"Bereitschaft ist da"

Damit die erfolgreiche Vermittlung zwischen Emilia Fernandez und Hans Hanisch keine Eintagsfliege bleibt, hat sich Paschek bereits mit einigen größeren Vermietern zusammengeschlossen. Die Bereitschaft, ihre Läden übergangsweise kostenfrei zur Verfügung zu stellen, sei da, sagt Paschek.

Kaum Möglichkeiten auszustellen

Emilia Fernandez' Kunst, das sind farbenfrohe Malereien, Radierungen, Zeichnungen und Collagen. Das Atelier ist mittwochs von 15 bis 18 Uhr und samstags 11 bis 14 Uhr geöffnet.

Behilflich bei der Vermittlung von Kunstschaffenden ist derweil der Leiter der Volkshochschule, Clemens Schmale. Er sagt, dass es in Waltrop kaum Möglichkeiten gebe, seine Werke auszustellen; das Kulturforum Kapelle, das Rathaus – das war’s. Auch Emilia Fernandez weiß nur zu gut, wie lange Künstler zum Teil auf eine Ausstellungsfläche warten müssen. Sie sei daher sehr froh, ihre Kunst nun ausstellen zu können. Stichwort Kunst: Wie sich Kunst definiert, wer also potenziell infrage kommt, so ein mietfreies Übergangs-Atelier zu beziehen, vermag Thomas Paschek noch nicht zu sagen. Man sei da erstmal offen, so der Wirtschaftsförderer.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Ovelhey macht den "Riegel-Rudi" - SV Hochlar empfängt Regionalligist TuS Haltern
Ovelhey macht den "Riegel-Rudi" - SV Hochlar empfängt Regionalligist TuS Haltern
Rot-Weiß gegen Schwarz-Gelb: SG Hillen  erwartet diese Dortmunder Traditionsmannschaft - wir verlosen 3x2 Karten
Rot-Weiß gegen Schwarz-Gelb: SG Hillen  erwartet diese Dortmunder Traditionsmannschaft - wir verlosen 3x2 Karten
Dortmund gegen Barca: Reus weiß, woran es lag und übt Selbstkritik
Dortmund gegen Barca: Reus weiß, woran es lag und übt Selbstkritik
Autofahrerin gerät in den Gegenverkehr – hoher Sachschaden
Autofahrerin gerät in den Gegenverkehr – hoher Sachschaden
Hebamme macht Fehlbildungen öffentlich: Drei Kinder ohne Hand geboren - Nun äußert sich die Klinik 
Hebamme macht Fehlbildungen öffentlich: Drei Kinder ohne Hand geboren - Nun äußert sich die Klinik 

Kommentare