+
Schülerin Leonie hat ein Stipendium der Bundesregierung bekommen. Davon berichtet sie Schulleiterin Dahlhues und den WZ-Praktikanten Jonas Andersson und Luis Punge.

Leonie Sassenhagen

Als Juniorbotschafterin in die USA

WALTROP - Leonie Sassenhagen (16) hat eine sehr aufregende Zeit vor sich , von der viele Jugendliche nur träumen können. Ein Stipendium des Bundestags macht es möglich.

Eigentlich ist Leonie Sassenhagen eine ganz normale Jugendliche. In ihrer Freizeit guckt die 16-Jährige, wie viele andere Mädchen auch Netflix. Außerdem trifft sie sich gerne mit ihren Freundinnen und hat großen Spaß am Tanzen. Doch die Waltroper Realschülerin hat Großes vor. Sie wird ab August für knapp ein Jahr als Juniorbotschafterin in die USA reisen. Sie hat schon länger mit dem Gedanken gespielt, ins Ausland zu gehen. Doch dieses Stipendium hat einen Nebeneffekt: „Man übernimmt eine wichtige Rolle“, sagt die Schülerin. Sie soll dort den Amerikanern die deutsche Kultur und Politik näher bringen. Ermöglicht wird ihr das durch ein Stipendium im Rahmen des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP). Das bietet der Bundestagsabgeordnete Frank Schwabe (SPD), zuständig für Waltrop, an. 300 Stipendien werden jährlich vergeben – 275 an Schüler, 25 an Auszubildende.

Kein Selbstläufer

Das Stipendium zu bekommen, war für Leonie Sassenhagen jedoch keineswegs ein Selbstläufer. Das Sprach-Talent kam durch ihre ehemalige Englischlehrerin Christa Müther auf die Idee, sich zu bewerben. Im Juni vergangenen Jahres reichte sie Zeugniskopien, ein Empfehlungsschreiben eines Lehrers und eine Selbstbeschreibung ein. Auf ihrem Weg musste sie sich gegen viele Mitbewerber durchsetzen. In persönlichen Gesprächen musste sie viel über sich selbst, ihr Wesen sowie politische Themen erzählen.

Mehr zu Leonie lesen Sie in der Freitag-Ausgabe der WZ und im E-Paper.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Fridays for Future in Marl: Damit hat niemand gerechnet
Fridays for Future in Marl: Damit hat niemand gerechnet

Kommentare