+
Der Bereich vor der Stadthalle wird auch umgestaltet.

Mehrere Einbruchsversuche

Wird der Stadthallen-Eingang bald videoüberwacht?

  • schließen

Waltrop - Nach mehreren Einbruchsversuchen prüft die Stadt Waltrop, ob sie eine Videoüberwachung im Eingangsbereich der Stadthalle installieren lässt. Das sagte Marco Patruno, bei der Stadtverwaltung unter anderem für die Halle zuständig, im Stadtrat.

Der durch die Einbruchversuche entstandene Sachschaden belaufe sich auf rund 7000 Euro. Möglicherweise hatten es die Täter auf den Bildschirm abgesehen, auf dem jeweils die kommenden Veranstaltungen in der Stadthalle angezeigt werden. Der ist noch da, der durch die Einbruchversuche entstandene Sachschaden übersteigt aber seinen Wert bei Weitem. Die Polizei bestätigte auf Anfrage zwei Einbruchsversuche, zuletzt gab es einen im März.

Rechtliche Prüfung

Die rechtliche Prüfung habe ergeben, dass die Stadt eine Videoüberwachung installieren lassen dürfe, sagte Patruno. Das ist an strenge Voraussetzungen gebunden. „Der Hinweis ,Dieser Bereich wird videoüberwacht’ reicht nicht mehr aus“, erklärte Patruno. „Es muss ein berechtigtes Interesse an einer Überwachung nachgewiesen und auf einem Schild dokumentiert werden.“ Außerdem muss man auf dem Schild den Namen des Datenschutzbeauftragten nennen, an den man sich wenden kann. Für die Stadt Waltrop ist das Wolfgang Ribbrock. Auch die Frage, wie lange die Aufzeichnungen gespeichert werden dürfen, um das „berechtigte Interesse“ umzusetzen, muss geklärt werden.

Neuland für Waltrop

Nach der Klärung des rechtlichen Aspekts geht es um die Umsetzbarkeit: Was würde eine Video-Überwachung kosten, wie würde sie praktisch umgesetzt? Patruno wird zu gegebener Zeit berichten, was dabei herausgekommen ist. Für die Stadt Waltrop wäre das Neuland: „Meines Wissens haben wir bisher noch keine Videoüberwachung installiert“, sagte Patruno.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
SV Herta zieht Konsequenzen, schlimmer Vorwurf gegen Castrop-Rauxeler, Schalke-Live-Ticker
SV Herta zieht Konsequenzen, schlimmer Vorwurf gegen Castrop-Rauxeler, Schalke-Live-Ticker
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Nach zahlreichen Einbrüchen: 23-Jähriger Serientäter auf freien Fuß gesetzt
Nach zahlreichen Einbrüchen: 23-Jähriger Serientäter auf freien Fuß gesetzt

Kommentare