+
Will zwei bis drei offene Diskussionsrunden im Jahr etablieren: CDA-Chef Bernd Mennemeier (3.v.re.)

Mennemeier übernimmt

CDU Waltrop reaktiviert ihren Sozialflügel

  • schließen

Waltrop - Streng genommen gibt es die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA) – das ist der Sozialflügel der CDU – schon seit Jahrzehnten in Waltrop. Anzahl der Mitglieder: 17. Acht von ihnen waren am Mittwochabend auch zugegen, als der CDU-Stadtverband um seinen Vorsitzenden Ludger Finke die Waltroper CDA im „Art-Café Five Seasons“ reaktivierte.

„Die Volksparteien stehen unter Beschuss“, sagte Finke einleitend und stellte fest, dass sich der Bürger offenbar Klientel-Parteien wünsche. „Deshalb müssen wir uns als CDU auch so breit aufstellen, wie es geht.“ Ein Baustein dazu ist die Reaktivierung der CDA in Waltrop, die – und das ergab die schnelle Wahl – künftig von Bernd Mennemeier angeführt wird. Einstimmig wählten ihn die Mitglieder zum neuen Vorsitzenden, sein Stellvertreter ist Wolfgang Bücker.

Soziale Themen ins Auge fassen

Dass die CDU historisch gesehen eine Wirtschaftspartei ist, die für Marktwirtschaft steht, sagt auch Bernd Mennemeier. „Aber“, so der neue CDA-Vorsitzende, „die Basis ist die soziale Marktwirtschaft“. In Gesprächen mit Bürgern habe er festgestellt, „dass sich viele der CDU zwar nahe fühlen, sich bei sozialen Themen aber nicht richtig vertreten fühlen“, schildert Bernd Mennemeier. Das will er ändern.

Themen sind etwa Tarifverträge oder Rente

Ein konkretes Programm, bezogen auf Waltrop, hat er zwar noch nicht. Themen, um die es sich zu kümmern gilt, hat der neue CDA-Vorsitzende aber schon ausgemacht. „Viele Arbeitnehmer fühlen sich zum Beispiel mit den Themen Tarifverträge oder Rente nicht richtig abgeholt“, glaubt Mennemeier, der seine Partei hier als sozialen Ansprechpartner sieht und künftig insbesondere auch mit der Jungen Union zusammenarbeiten will. Neu ist die CDA für den Waltroper übrigens nicht. Bereits in der 80er Jahren war er in der Dortmunder CDA aktiv.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Waltroper Pannen-Brücke kann offenbar noch in diesem Jahr freigegeben werden
Waltroper Pannen-Brücke kann offenbar noch in diesem Jahr freigegeben werden
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Nach zahlreichen Einbrüchen: 23-Jähriger Serientäter auf freien Fuß gesetzt
Nach zahlreichen Einbrüchen: 23-Jähriger Serientäter auf freien Fuß gesetzt

Kommentare