Mitwirkende gesucht

Sternsinger planen ihre Auftritte

  • schließen

Waltrop - Der biblischen Geschichte nach waren zu dieser Zeit vor mehr als 2000 Jahren die Heiligen Drei Könige auf dem Weg Richtung Bethlehem. In Waltrop wie in vielen anderen Städten auch bereiten sich die Sternsinger auf ihren Einsatz vor. Aber: Es werden noch Mitwirkende gesucht.

Den als Caspar, Melchior und Balthasar verkleidete Kinder und Jugendliche werden samt Sternträger wieder durch die Straßen ziehen und Geld für das Kindermissionswerk sammeln. In Waltrop wird auch ein Kamel mit dabei sein. Die Gruppe um Christoph Polarczyk hat das braune Fellkostüm für zwei Personen einst erstellt, und es werde auch diesmal zum Einsatz kommen, sagt Polarczyk.

Beispielland ist diesmal Peru

Im Mittelpunkt der bundesweiten Aktion stehen diesmal Kinder mit Behinderung und das Beispielland Peru. In Waltrop werden noch Kinder und Betreuer gesucht, die am ersten Januar-Wochenende losziehen. In St. Marien sind die Sternsinger-Gruppen am Samstag, 5. Januar, von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag, 6. Januar, von 10 bis 18 Uhr unterwegs. In St. Peter machen sich Caspar, Melchior und Balthasar am Samstag, 5. Januar, ab 9 Uhr auf den Weg. In St. Ludgerus sind sie ebenfalls am Samstag ab 9 Uhr unterwegs.

Einkleidetermine

Zuerst aber kommen die Einkleidetermine. In St. Marien findet der am Mittwoch, 2. Januar, um 16 Uhr statt. Anmeldung erbeten unter Tel. 0174/3908473 bei Georg Kaiser. In St. Peter ist ebenfalls am Mittwoch, 2. Januar, um 16 Uhr der Termin für die Probe von Liedern und Gewändern. Anmeldung richtet man an die Adresse sternsinger-stpeter@web.de oder ruft bei Rita Klöcker unter Tel. 02309/921406 an. In St. Ludgerus geht es am Freitag, 4. Januar, um 15.30 Uhr los. Anmeldung unter 02309/79336 bei Anne Brinker.

An vielen Türen klingeln

Bei der diesjährigen Sternsinger-Aktion kamen in Waltrop 23.700 Euro an Spenden zusammen; über 120 Sternsingerinnen und Sternsinger und über 100 Helferinnen und Helfer machten mit.

Die Sternsinger-Kinder sind bestrebt, an möglichst vielen Türen zu klingeln. Aber wer ganz sicher gehen möchte, teilt seinen Besuchswunsch bis zum 4. Januar im Pfarrbüro St. Peter per Telefon (Tel. 02309/97050) oder E-Mail (stpeter-waltrop@bistum-muenster.de) mit. Konkrete Uhrzeiten können allerdings nicht ausgemacht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Der SV Herta hat seine erste Mannschaft zurückgezogen - das sind die Auswirkungen
Der SV Herta hat seine erste Mannschaft zurückgezogen - das sind die Auswirkungen

Kommentare