+
Geplanter Standort der Firma ckn Computer.

Neuansiedlung

Das Unternehmen ckn Computer zieht ins Leveringhäuser Feld

  • schließen

WALTROP - Er hat Möbelschreiner gelernt und Krankenpfleger, doch mittlerweile führt Stefan Koch-Niehus (55) die IT-Firma ckn Computer GmbH & Co. KG mit insgesamt 49 Mitarbeitern. Das Unternehmen zieht bald ins Leveringhäuser Feld.

Dort hat sich ckn – das steht für Computer, Kommunikation, Netzwerk – ein etwa 3000-m2-Grundstück gesichert plus rund 1200 m2 für Parkplätze. Den Bauantrag möchten Stefan Koch-Niehus und sein Co-Geschäftsführer Oliver Günter noch in diesem Monat stellen und am liebsten in diesem Jahr fertig werden mit dem neuen Standort – wenngleich Koch-Niehus einräumt, dass das ein ambitionierter Zeitplan ist.

Gestartet war er vor 30 Jahren in Datteln. Bis dahin hatte er die Sanitätsabteilung der dortigen Kaserne geleitet. „Aber ich hatte immer schon mit EDV zu tun“, so Koch-Niehus. Aus dem Ein-Mann-Unternehmen wurde im Laufe der Jahre eine Firma mit zwei Standorten in Datteln und Düsseldorf; das Tochterunternehmen „divacon“ in Kassel kam 2014 dazu.

Mehrere Gründe sprachen für den Standort Waltrop

In Datteln, wo die Firma bislang ihren Sitz an der Emscher-Lippe-Straße hat, wurde der Platz irgendwann zu knapp. Er hätte auch in Datteln noch Grundstücke dazunehmen können, „aber die Summe der Kompromisse wäre zu groß gewesen“, beschreibt Koch-Niehus. So richtete sich der Blick nach Waltrop. Drei Gründe sprachen für das Leveringhäuser Feld: die Nähe zum bisherigen Standort, die verkehrsgünstige Lage, „aber der wichtigste Grund waren die Datenleitungen“, so Stefan Koch-Niehus. Die seien im Leveringhäuser Feld vorbildlich. „Eigentlich hätte man in jedem Gewerbegebiet schon vor 20 Jahren die Leitungen so ausbauen müssen“, findet der IT-Fachmann.

Hauptkunden seines Unternehmens sind Freiberufler – etwa Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer, die entsprechende IT-Infrastruktur brauchen. Auch auf DATEV-Produkte ist ckn Computer spezialisiert. DATEV liefert Software vor allem für den Steuerberatermarkt.

Rund drei Millionen Euro wird ckn Computer in Waltrop investieren. Dreigeschossig soll das Gebäude werden, wobei im Erdgeschoss die öffentlich zugänglichen Räume Platz finden und in den oberen Etagen die Räume, zu denen aus datenschutzrechtlichen Gründen kein Unbefugter Zugang haben darf.

30 Mitarbeiter kommen mit nach Waltrop

30 Mitarbeiter werden mit nach Waltrop kommen, perspektivisch sollen es 50 werden. Denn dass ckn Computer wächst, zeigt schon der Blick in die erst ein Jahr alte Firmen-Broschüre. Man betreue ca. 420 Kanzleien und Unternehmen mit insgesamt 4000 Anwendern, heißt es da. „Wir sind heute bei 479 Kunden und 5200 Anwendern“, so Koch-Niehus.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Rock Orchester Ruhrgebeat begeistert beim Haldenglühen: Ein Star wird besonders gewürdigt
Rock Orchester Ruhrgebeat begeistert beim Haldenglühen: Ein Star wird besonders gewürdigt
Betrugsverdacht im Reisebüro in Herten -  Das sagt ein Betroffener
Betrugsverdacht im Reisebüro in Herten -  Das sagt ein Betroffener
So unsicher fühlen sich Menschen in Recklinghausen - Umfrage liefert eindeutiges Ergebnis
So unsicher fühlen sich Menschen in Recklinghausen - Umfrage liefert eindeutiges Ergebnis
2. Etappe der Ruhrpott-Tour muss unterbrochen werden: Fahrer stößt mit Ordner zusammen 
2. Etappe der Ruhrpott-Tour muss unterbrochen werden: Fahrer stößt mit Ordner zusammen 
Nach Frontal-Unfall und Flucht: Es gibt einen Verdächtigen - der ist jetzt im Krankenhaus
Nach Frontal-Unfall und Flucht: Es gibt einen Verdächtigen - der ist jetzt im Krankenhaus

Kommentare