+
Der Linksabbieger ist gesperrt, denn Gelsenwasser hat an der Borker Straße eine Baustelle eingerichtet.

Niehues-Kreuzung

Gelsenwasser arbeitet an Wasserleitungen

  • schließen

Waltrop - Gelsenwasser ist zurzeit an der Niehues-Kreuzung am Werke. Damit verbunden sind einige Einschränkungen für Autofahrer. Denn der Linksabbieger auf der Borker Straße – von Waltrop aus kommend – ist zurzeit gesperrt. Wer nach links in die Unterlipper Straße einbiegen möchte, bleibt also auf der Geradeausspur.

Grund für die Bauarbeiten ist, dass man an einer Wasser-Anschlussleitung für das Gebäude der Alten Rentei arbeite, teilte auf Nachfrage André Ziegert von Gelsenwasser mit. Die Bauarbeiter müssen an die Zähleranlage gelangen, und es werde eine Baugrube ausgehoben. Der Fußweg ist ein Stück auf die Straße verlegt worden, die angrenzende Fahrbahn in Richtung Mitte verschwenkt worden – auf den Bereich des Linksabbiegers in der Gegenrichtung. Zudem gilt im Baustellenbereich Tempo 30.

Baustelle bis 7. Dezember

Die Baustelle werde voraussichtlich bis zum 7. Dezember dauern, teilt Gelsenwasser mit und bittet um Verständnis für die „unvermeidbaren Behinderungen“, die damit einhergehen. Die Alte Rentei hat nach einem Bieterverfahren im Frühsommer 2017 den Besitzer gewechselt. Eigentümer war bis dahin die Stadt, dann kaufte der gebürtige Castrop-Rauxeler Dirk-David Schmitt den Gebäudekomplex. Schmitt betreibt bereits in Hannover ein Hunde-Psychologie-Center und erklärte im Mai gegenüber der WZ, etwas Ähnliches auch in Waltrop aufziehen zu wollen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Nach zahlreichen Einbrüchen: 23-Jähriger Serientäter auf freien Fuß gesetzt
Nach zahlreichen Einbrüchen: 23-Jähriger Serientäter auf freien Fuß gesetzt
Vater soll Sohn unter Drogen gesetzt und zum sexuellen Missbrauch angeboten haben
Vater soll Sohn unter Drogen gesetzt und zum sexuellen Missbrauch angeboten haben

Kommentare