Nikolausmarkt in Ost

Der ganz große Andrang bleibt aus

  • schließen

Waltrop - Mit viel Liebe hatten die Geschäftsleute im Waltroper Osten ihren Nikolausmarkt hergerichtet. Doch der ganz große Andrang blieb am Samstag aus, was unter anderem wohl dem dürftigen Wetter geschuldet war.

Vanessa Walter sieht es sportlich: „Das Wetter kann uns nichts.“ Sie besuchte mit ihren zwei Töchtern den Nikolausmarkt im Waltroper Osten. Alle hatten sich dick, in regenfeste Kleidung eingepackt.

Gut 20 Stände hatten die Waltroper regenfest verpackt. Großer Beliebtheit erfreuten sich an diesem regnerisch-grauen Tag die Cafés im „Laden“ und in der Fahrschule von Christoph Polarczyk. Die Besucher konnten Honig, Rohmilchkäse, Glühwein, Gebasteltes, Leckereien aller Art und Dekoratives aus verschiedenen Materialien erwerben.

Weniger begeistert zeigten sich indes die meisten Händler, die sich mehr von dem Nikolausmarkt versprochen hatten. Doch die große Besucher-Masse blieb aus - und somit gab's auch keine richtig guten Geschäfte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Schalke holt zweiten Saisonsieg: Nach 5:1 in Paderborn auf Platz 6
Schalke holt zweiten Saisonsieg: Nach 5:1 in Paderborn auf Platz 6
FC Marl feiert sechsten Sieg im sechsten Spiel - mit einem Neuzugang
FC Marl feiert sechsten Sieg im sechsten Spiel - mit einem Neuzugang
Ermittlungen gegen Hochzeitskorso - Hinweise auf neue Straftaten
Ermittlungen gegen Hochzeitskorso - Hinweise auf neue Straftaten
Teutonen können aufatmen, und der VfB Waltrop ist jetzt alleiniger Spitzenreiter
Teutonen können aufatmen, und der VfB Waltrop ist jetzt alleiniger Spitzenreiter

Kommentare