ÖPNV

Bald wieder ein Bahnhof in Waltrop?

  • schließen

WALTROP - Die Stadt hat eine Reaktivierung des Waltroper Bahnhofs bereits beantragt. Vor der Umsetzung muss noch einiges geklärt werden.

Im August 2014 hat die Waltroper CDU einen Anlauf gestartet, den alten Bahnhof neben Langendorf zu reaktivieren, um Waltrop über die Hamm-Osterfeld-Bahnlinie wieder an den schienengebundenen Personenverkehr anzubinden. Der Versuch verlief im Sande. Nun aber kommt neuer Schwung in diesen Plan. In verschiedenen Städten wird auf politischem Wege Druck gemacht, die Ost-West-Verbindung, die seit Jahrzehnten nur noch für den Güterverkehr genutzt wird, zu reaktivieren. Die Hamm-Osterfeld-Bahnlinie führt von Hamm bis Oberhausen und kreuzt dabei unter anderem auch Waltrop, Recklinghausen und Lünen.

Reaktivierung gewollt

Erst im Januar hat die Landtagsfraktion der SPD beantragt, die Strecke zwischen Recklinghausen und Bochum für den Personenverkehr freizugeben. Und auch aus Datteln und Lünen gibt es konkrete Zeichen, dass eine Reaktivierung der Bahnlinie auf breiter Front gewollt ist. Die Stadt Waltrop hat ihrerseits bei der Regionalplanungsbehörde beantragt, den Bahnhof für den Personenverkehr zu reaktivieren. Das berichtet Dezernent Andreas Scheiba. „Bis auf den Haltepunkt wäre dafür keine große Investition nötig“, sagt Scheiba. Die entscheidende Frage sei, ob sich dieses Vorhaben finanziell lohne und ob der RVR bereit sei, eine Verkehrswende einzuleiten.

Vorbild Herten

Dass es bereits eine konkrete Wiederaufnahme der Personenbeförderung auf der Hamm-Osterfeld-Trasse gibt, zeigt das Beispiel Herten. Hier wird nächstes Jahr ein neuer Bahnhof gebaut. Die Planungen des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr sehen vor, dass die S9, die heute über Essen, Bottrop, Gladbeck und Marl nach Haltern führt, einen zweiten Ast erhält. Der soll in Gelsenkirchen-Buer Nord abzweigen und über Herten Hauptbahnhof nach Recklinghausen führen. Rückblick: Am 1. Mai 1905 wurde der Bahnhof Waltrop mit großem Brimborium eröffnet. Ab Mitte der 70er-Jahre blieben jedoch die Fahrgäste aus. 1983 nahm die Bahn Waltrop aus dem Netz. Seitdem rauschen bis zu 130 Güterzüge täglich am alten Stellwerk vorbei Richtung Lünen und Dortmund.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
Schwerer Brand an der Deitermann-Villa: Wer hat das Feuer gelegt?
Schwerer Brand an der Deitermann-Villa: Wer hat das Feuer gelegt?
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter

Kommentare