+
Die Sirene auf dem Dach der Gesamtschule.

Probealarm

Waltroper Sirenen haben funktioniert

Waltrop - Beim landesweiten Probealarm haben auch die Waltroper Sirenen mitgeheult. Alle fünf Geräte - auf der Gesamtschule, auf der Barbaraschule, auf einem Haus an der Königsberger Straße, am Kiepenkerl und an der Feuerwache - haben vorschriftsmäßig die Warntöne ausgesendet, teilte anschließend Andreas Pust, stellvertretender Leiter der Waltroper Feuerwehr, mit.

Eine zusätzliche Sirene ist übrigens im Bereich des Neubaugebiets "Großer Kamp" geplant. Sie soll auf dem Parkplatz hinter dem Unternehmen Gela entstehen. Die Inbetriebnahme ist für April geplant. Der Probealarm am Donnerstag um 10 Uhr hatte den Sinn, die Bedeutung der Sirenensignale in der Öffentlichkeit bekannter zu machen, damit die Bevölkerung bei Gefahrgutunfällen und großen Schadenslagen weiß, was die Tonsignale zu bedeuten haben. Außerdem dient der Probealarm einer technischen Prüfung der vorhandenen Geräte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
SV Herta zieht Konsequenzen, schlimmer Vorwurf gegen Castrop-Rauxeler, Schalke-Live-Ticker
SV Herta zieht Konsequenzen, schlimmer Vorwurf gegen Castrop-Rauxeler, Schalke-Live-Ticker
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Nach zahlreichen Einbrüchen: 23-Jähriger Serientäter auf freien Fuß gesetzt
Nach zahlreichen Einbrüchen: 23-Jähriger Serientäter auf freien Fuß gesetzt

Kommentare