Auf der Ronnenheide

Feuerwehr holt Reh aus dem Kanal

  • schließen
  • Katharina Weber
    Katharina Weber
    schließen

Waltrop - Die Waltroper Feuerwehr ist am Montagmorgen zur Wasserrettung eines kleinen Rehs zum Dortmund-Ems-Kanal ausgerückt. Glück für das Tierchen: Es gelang den Einsatzkräften, es zu retten.

Gegen 8 Uhr war die Feuerwehr am Montagmorgen zur Straße "Auf der Ronnenheide" ausgerückt, um das Reh zu retten. Man habe es lebend aus dem Wasser holen können, berichtete auf Nachfrage Ludger von der Waltroper Feuerwehr. Ein Reh am Samstag hatte nicht so viel Glück: Nahe der Franzstraße war es in den Kanal gestürzt, konnte aber nur noch tot geborgen werden.

Wildausstieg im Gespräch

Immer wieder muss die Feuerwehr Tiere aus dem Kanal ziehen. Zuletzt sprach die Wehr von zehn bis 15 Tieren jährlich, die meisten sind ertrunken. Jäger und Landwirte hatten angeregt, dort einen Wildausstieg zu installieren. Über diesen Ausstieg könnten Tiere, die ins Wasser gefallen sind, wieder ans rettende Ufer kommen.

Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt (WSA) als Eigentümer der Wasserstraße hatte jedoch erklärt, auf dem Kanal-Abschnitt zwischen der Oberwieser Brücke und dem alten Hafen (Hafenstraße) könne nur mit erheblichem Aufwand ein Wildausstieg installiert werden. Wegen des Damm-Querschnittes sei das nicht so einfach möglich, hatte das WSA noch im vergangenen Dezember betont.

Rubriklistenbild: © Bayerischer Jagdverband (Bayerischer Jagdverband)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Acht Verletzte - Polizeieinsatz bei Auswärtsspiel des SV Herta bei Westfalia Vinnum
Acht Verletzte - Polizeieinsatz bei Auswärtsspiel des SV Herta bei Westfalia Vinnum
Schlägerei auf Fußballplatz,  Schüsse während Hochzeitsfeier, Schalke glänzt in Paderborn
Schlägerei auf Fußballplatz,  Schüsse während Hochzeitsfeier, Schalke glänzt in Paderborn
Rechte Hetze auf Schlägel und Eisen in Herten - und eine ziemlich kreative Reaktion
Rechte Hetze auf Schlägel und Eisen in Herten - und eine ziemlich kreative Reaktion
Auf dem Fußgängerüberweg übersehen: Pkw-Fahrerin kollidiert mit 15-Jährigem
Auf dem Fußgängerüberweg übersehen: Pkw-Fahrerin kollidiert mit 15-Jährigem

Kommentare