+
Der Vorstand des Stadtmarketing-Vereins (v.li.): Christian Borghaus, Thomas Paschek, Carsten Nanni, Bernd Mennemeier, Peter Schulz, Klaus Eickenscheidt, Erich Holzinger und Mirko Ruschmeyer.

Ruschmeyer übernimmt

Stadtmarketing-Verein hat einen neuen Chef

  • schließen

Waltrop - Nach dem Reinfall mit der Einkaufsnacht hatte Mirko Ruschmeyer vom Stadtmarketing eigentlich den Kaffee auf. Ruschmeyer hatte das Konzept für diese Einkaufsnacht entwickelt, aber mitmachen wollte nur eine verschwindend geringe Zahl der Geschäftsleute. So geht’s nicht weiter, hatte Ruschmeyer verkündet – und das bekräftigte er am Dienstagabend auch bei der Jahreshauptversammlung des Stadtmarketings.

Doch das Stadtmarketing komplett aufzulösen, was im Raum stand, das sei keine Option, da herrschte unter den 18 Anwesenden Konsens. „Das wäre ein verheerendes Signal“, fand Erich Holzinger, Marktbereichsleiter der Sparkasse Vest in Waltrop. Das sei Wasser auf die Mühlen derer, die immer sagten, „die in Waltrop kriegen eh nichts gebacken“.

Alle seien nie zufrieden

Allerdings war sich die Versammlung auch im Klaren: Diejenigen, die hier sitzen, sind ohnehin die, die sich engagieren, die noch etwas reißen wollen für ihre Stadt. Alle unter einen Hut zu bringen und zufriedenzustellen, das werde nie gelingen. Aber zumindest nahm man sich vor, einmal persönlich auf diejenigen zuzugehen, die zurzeit wenig oder kein Interesse zeigen, um deren Gründe herauszufinden.

Mirko Ruschmeyer, bislang zweiter Vorsitzender des Stadtmarketings, erklärte jedenfalls, dass er spezielle Aktionen für die Innenstadt erst wieder organisieren wolle, wenn mehr Rücklauf zu erwarten wäre. „Ich würde mich dann erstmal auf andere Dinge konzentrieren.“ Geplant ist zum Beispiel ein großes Ereignis zum 40. Jahrestag der Zechenschließung in Waltrop im kommenden Jahr, und auch wegen eines Mittelalter-Marktes sind Ruschmeyer und seine Mitstreiter in Gesprächen.

Bernhard Mennemeier neu im Vorstand

Nach einer „guten und reichhaltigen Diskussion“, wie es Peter Schulz formulierte, ging es an die Vorstandswahlen. Schulz selbst, lange Jahre Vorsitzender, stellte sich nicht mehr zur Verfügung. Gewählt wurde Mirko Ruschmeyer als erster Vorsitzender, zweiter Vorsitzender ist Thomas Paschek, Wirtschaftsförderer der Stadt Waltrop. Kassierer bleibt Christian Borghaus, Beisitzer sind Klaus Eickenscheidt, Gaby Schwarz und – neu – Bernhard Mennemeier. Die Kasse prüfen Erich Holzinger und Carsten Nanni.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Acht Verletzte - Polizeieinsatz bei Auswärtsspiel des SV Herta bei Westfalia Vinnum
Acht Verletzte - Polizeieinsatz bei Auswärtsspiel des SV Herta bei Westfalia Vinnum
Rechte Hetze auf Schlägel und Eisen in Herten - und eine ziemlich kreative Reaktion
Rechte Hetze auf Schlägel und Eisen in Herten - und eine ziemlich kreative Reaktion
Waltrop, Langendorf und der Schildbürgerstreich der Planungsbehörde
Waltrop, Langendorf und der Schildbürgerstreich der Planungsbehörde
Marl entdeckt seinen neuen Volkssport und der Gewinner trainiert beim Olympiasieger
Marl entdeckt seinen neuen Volkssport und der Gewinner trainiert beim Olympiasieger

Kommentare