+
Direkt am Kanal nahe der Autobahnauffahrt zur A2 ist das Industrie- und Gewerbeareal "Im Dicken Dören" geplant.

RVR-Versammlung

Positiver Beschluss zum Dicken Dören

  • schließen

Waltrop - Die Verbandsversammlung des Regionalverbandes Ruhr (RVR) hat am Freitag mehrheitlich beschlossen, die Änderung des Regionalplans zu erarbeiten, die das Gebiet "Im Dicken Dören" in Waltrop betrifft. Dort soll bekanntlich ein Areal geschaffen werden, auf dem sich der Fahrzeugbauer Langendorf ansiedeln kann.

Formal geht es darum, einen "allgemeinen Freiraum- und Agrarbereich mit den Freiraumfunktionen Schutz der Landschaft und landschaftsorientierte Erholung und regionalen Grünzug" in einen "Bereich für gewerbliche und industrielle Nutzung" umzuwandeln.

Der Fahrzeugbauer Langendorf hat seinen Firmensitz zurzeit an der Bahnhofstraße, braucht aber mehr Platz. Dieser Platz wäre im "Dicken Dören" gegeben.

Sie sei sehr froh, dass das Ruhrparlament so entschieden habe, sagte Waltrops Bürgermeisterin Nicole Moenikes auf Nachfrage. Weiterhin wolle man aber die Dortmunder Nachbarn mitnehmen und im Gespräch bleiben. Die Anwohner an der Stadtgrenze befürchten Einschränkungen durch das Gewerbegebiet. Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau hatte darüber hinaus die Kommunikation mit der Nachbarstadt kritisiert. Das hatte die Waltroper Stadtspitze entschieden zurückgewiesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Zurück zur Normalität - Kehrt an der Kreisliga- Tabellenspitze die Spannung zurück?
Zurück zur Normalität - Kehrt an der Kreisliga- Tabellenspitze die Spannung zurück?
Schwerer Brand an der Deitermann-Villa: Wer hat das Feuer gelegt?
Schwerer Brand an der Deitermann-Villa: Wer hat das Feuer gelegt?
FC Marl will den siebten Bezirksliga-Sieg in Folge
FC Marl will den siebten Bezirksliga-Sieg in Folge
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
„Peinlich“ und „lächerlich“: Heftige Reaktionen auf Hoeneß-Wutrede zu Neuer und ter Stegen
„Peinlich“ und „lächerlich“: Heftige Reaktionen auf Hoeneß-Wutrede zu Neuer und ter Stegen

Kommentare