Sandstraße

Baustelle wandert nach Süden

  • schließen

WALTROP - Die Kanal-Baustelle im Bereich der Sandstraße wandert erneut ein Stück weiter, und zwar in Richtung Süden. Zuletzt waren die Bauarbeiter nördlich der Einmündung zum Stratmanns Weg tätig, jetzt rückt die Baustelle ein Stück weiter und ist dann auf der anderen Seite der Einmündung angesiedelt.

Ab Montag, 11. März, bedeutet das für die Autofahrer, die in den Stratmanns Weg wollen, dass sie nur noch „obenrum“ fahren können, über Industriestraße und die nördliche Einfahrt der Sandstraße nahe der Bahnlinie. Dieser Bauabschnitt ist der letzte der Kanalbau-Maßnahme. „Beginnend am Stratmanns Weg müssen die letzten 110 Meter Kanal in südlicher Richtung bis etwa zur Kreuzung Sandstraße/Dringenburgstraße verlegt werden“, teilt Frank Friedrich mit, der beim Ver- und Entsorgungsbetrieb (V+E) den Bereich Abwasser leitet.

Es folgt der Straßenausbau

Zum Stratmanns Weg geht es, wie erwähnt, dann nur über die nördliche Zufahrt (in Richtung des Unternehmens „Bauen & Leben“), gleiches gilt für den Schmiedeweg. Die Sandstraße ist, von Norden her kommend, frei bis zum Stratmanns Weg, von Süden (aus Richtung „Trinkgut“ kommend) können Anlieger ebenfalls bis zur Baustelle fahren. Entsprechende Umleitungen werden beschildert. Wenn der Kanalbau fertiggestellt ist – das werde voraussichtlich in vier Wochen sein, so Friedrich – wird mit dem Straßenausbau der Sandstraße begonnen. Start ist an der Einmündung Dringenburgstraße, die Baustelle arbeitet sich dann Abschnitt für Abschnitt weiter vor bis „Bauen & Leben“.

Fragen richtet man an Frank Friedrich, Tel. 9599- 26 oder 0177/4 57 31 07, bzw. per Mail: frank.friedrich@waltrop.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Waltroper Pannen-Brücke kann offenbar noch in diesem Jahr freigegeben werden
Waltroper Pannen-Brücke kann offenbar noch in diesem Jahr freigegeben werden
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Nach zahlreichen Einbrüchen: 23-Jähriger Serientäter auf freien Fuß gesetzt
Nach zahlreichen Einbrüchen: 23-Jähriger Serientäter auf freien Fuß gesetzt

Kommentare