+

Schilder geklaut

Vogelsiedlung: Verkehr wird anders geleitet

  • schließen

Waltrop - Die Kanal-Baustelle am Nachtigallenweg schreitet voran. Am Mittwoch beginnt der zweite Bauabschnitt – und Autofahrer müssen eine neue Verkehrsführung beachten. Indes ärgert sich der V+E über Baustellen-Diebe.

Nachtigallenweg, Meisenweg und Starengasse können Verkehrsteilnehmer über die Straße „In der Baut“ ansteuern (siehe Grafik), während Lerchenweg, Drosselgasse und Finkengasse über den Amselweg zu erreichen sind. Der Lerchenweg ist bis zur Drosselgasse frei.

Mit dem ersten Bauabschnitt war Ende August begonnen worden; währenddessen war der Nachtigallenweg zwischen Lerchenweg und „In der Baut“ gesperrt.

Ein Ärgernis

Ärgerlich ist für den Ver- und Entsorgungsbetrieb (V+E), dass in der Vergangenheit schon öfter Verkehrsschilder gestohlen oder beschädigt wurden.

Abgesehen vom finanziellen Schaden sei das auch ein gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr, sagt Frank Friedrich, der beim V+E für die Baustelle zuständig ist. Die Verkehrsbeschilderung diene schließlich der Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Schwerer Brand an der Deitermann-Villa: Wer hat das Feuer gelegt?
Schwerer Brand an der Deitermann-Villa: Wer hat das Feuer gelegt?
Der SV Herta hat seine erste Mannschaft zurückgezogen - das sind die Auswirkungen
Der SV Herta hat seine erste Mannschaft zurückgezogen - das sind die Auswirkungen
Brinkforth-Überfall: Prozess endet mit Paukenschlag
Brinkforth-Überfall: Prozess endet mit Paukenschlag
Schwerer Cyber-Angriff auf "NextPharma": Hacker wollen Lösegeld erpressen
Schwerer Cyber-Angriff auf "NextPharma": Hacker wollen Lösegeld erpressen

Kommentare