+

Sechs Zitate

Wie gut kennen Sie die Waltroper Parteien?

  • schließen
  • Martin Behr
    Martin Behr
    schließen

Waltrop - Wofür stehen eigentlich die Parteien in Waltrop? Im Zuge unserer Berichterstattung zum Thema "Ausblick auf die Kommunalwahl 2020" haben wir die Parteispitzen von CDU, SPD, Grünen, Linken, FDP und WA gefragt, welche konkreten Ziele sie verfolgen. Aus ihren Antworten haben wir jeweils ein Teil-Zitat herausgestellt, das es nun zuzuordnen gilt. Aus welchen Reihen kommt welches Zitat? Ordnen Sie die Aussagen zu - und präsentieren Sie Ihr Ergebnis gerne auch in der Kommentarfunktion!

Zitat 1:

"Ich habe die Hoffnung, dass der Kommunalwahlkampf nicht das negative Format einiger Akteure aus dem vergangenen Jahr annehmen wird. In Sachfragen muss der Wähler die unterschiedlichen Standpunkte und Ziele erkennen können, aber persönliche Verunglimpfungen oder eine Hetzkampagne sind hier absolut fehl am Platz und schüren, zu Recht, die Politikverdrossenheit der Bürger."

Zitat 2:

"Im Bereich Schule ist es uns wichtig, die gute Schullandschaft zu erhalten und Schulstandorte weiter zu modernisieren. Im Hinblick auf die Digitalisierung ist uns die flächendeckende Versorgung mit "schnellen" Internet wichtig."

Zitat 3:

"Ein anderer Schwerpunkt könnte das Thema „Schule“ werden, wo wir uns für den Erhalt des dreigliedrigen Schulsystems in Waltrop aussprechen. Ebenfalls wahlkampfwürdig sehe ich die Themen „Innenstadt“, „Einzelhandel“ und „Sicherheit“."

Zitat 4:

"Schon jetzt und erst recht während der Kommunalwahl 2020 machen wir deutlich, warum wir Lokalpolitiker/innen uns nahezu jeden Tag mit unserer Stadt beschäftigen: weil es sich lohnt, sie für uns alle jeden Tag ein Stückchen besser zu machen!"

Zitat 5:

"Auch in Waltrop mangelt es zusehends an bezahlbaren Wohnungen, dies gilt es bei der Erschließung neuen Wohnraums immer mitzudenken und dementsprechend zu handeln. Die Menschen, die hier leben, sollen hier auch arbeiten können - besonders Arbeitsplätze im Mittelstand gilt es zu erhalten und zu stärken, außerdem müssen Traditionsunternehmen vor Ort gehalten werden und neue Unternehmen für unsere bereits erschlossenen Gewerbegebiete gewonnen werden."

Zitat 6:

"Weiter zu nennen sind der Widerstand gegen die Umlegung der Straßenbaukosten, Widerstand gegen das Finanzzentrum Ostvest, Widerstand gegen die vorzeitige Ablösung der Frankenkredite, der sich nachträglich als richtig erwiesen hat, Widerstand gegen die Reduzierung der Gesamtschule auf vier Züge, außerdem die Mitgestaltung an der Gründung der Stadtwerke und viele weitere Aktivitäten" Die Auflösung und noch weitere Aspekte zum Thema gibt's am 25. Januar in der Print-Ausgabe der WZ und im e-Paper!

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schwerer Brand an der Deitermann-Villa: Wer hat das Feuer gelegt?
Schwerer Brand an der Deitermann-Villa: Wer hat das Feuer gelegt?
Zurück zur Normalität - Kehrt an der Kreisliga- Tabellenspitze die Spannung zurück?
Zurück zur Normalität - Kehrt an der Kreisliga- Tabellenspitze die Spannung zurück?
FC Marl will den siebten Bezirksliga-Sieg in Folge
FC Marl will den siebten Bezirksliga-Sieg in Folge
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Der SV Herta hat seine erste Mannschaft zurückgezogen - das sind die Auswirkungen
Der SV Herta hat seine erste Mannschaft zurückgezogen - das sind die Auswirkungen

Kommentare