SPD-Vorschlag

Vonovia bietet Sprechstunde statt Sozialbüro

  • schließen

WALTROP - Das Gespräch mit den Mietern sei ihr wichtig, beteuert die Wohnungsbaugesellschaft Vonovia. Jeden Mittwoch gebe es eine Sprechstunde an der Letterhausstraße. SPD-Ratsherr Detlev Dick hat einen weiter gehenden Vorschlag gemacht, was den Dialog mit den Anwohnern angeht.

Ratsherr Dick hat nach eigenen Worten beim jüngsten Gespräch mit der Wohnungsbaugesellschaft Vonovia im Rathaus vorgeschlagen, ein „Sozialbüro“ für die Mieter einzurichten, das möglichst täglich geöffnet sein solle. Die Vonovia-Vertreter hätten bei dem Gespräch signalisiert, dass sie bereit seien, den Vorschlag kurzfristig umzusetzen. In dem Büro könnten Vonovia-Mieter praktische Hilfe bekommen. Dick, der im „Facility Management“ tätig ist, kennt solche „Sozialbüros“ aus seiner beruflichen Erfahrung bei der Sanierung von Plattenbauten in Ostdeutschland. Dort hätten sich solche Büros bewährt, sagt er.

"Nicht besonders gefragt"

Bekanntlich steht die Gesellschaft Vonovia (300.000 Wohnungen) wegen der mit deutlichen Mieterhöhungen verbundenen Sanierung von Wohnungen an der Letterhausstraße und der Hans-Böckler-Straße zurzeit besonders im Fokus.

Auf Anfrage sagt Vonovia-Sprecher Max Niklas Gille, seit Januar 2013 biete das Unternehmen in der Letterhausstraße 20 immer mittwochs von 10 bis 12 Uhr eine Sprechstunde für die Mieter an. Ansprechpartner sei der zuständige Objektbetreuer. Mieter könnten ohne Voranmeldung kommen. Ab 15. Juni stehe außerdem der zuständige Bewirtschafter ebenfalls während der Sprechstunde für die Mieter zur Verfügung. Bisher seien diese Sprechstunden aber nicht besonders gefragt, so dass man keinen Anlass sehe, das Angebot auszuweiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

60 Meter breite Lücke im Lippedeich – ist das nicht riskant?
60 Meter breite Lücke im Lippedeich – ist das nicht riskant?
Schwabe (SPD) will in Sachen Langendorf helfen - aber wie?  
Schwabe (SPD) will in Sachen Langendorf helfen - aber wie?  
Mitten in der Schalker Saison-Vorbereitung: Für einen Spieler geht es schon um Alles
Mitten in der Schalker Saison-Vorbereitung: Für einen Spieler geht es schon um Alles
Ab in die Sonne: Hierhin reisen die Dattelner
Ab in die Sonne: Hierhin reisen die Dattelner
Damit Bäume nicht verdursten, sollen Marler helfen
Damit Bäume nicht verdursten, sollen Marler helfen

Kommentare