+
Warnschilder sind am Gelände des St.-Marien-Kindergartens an der Husemannstraße angebracht worden. Dort treibt sich der Eichen-Prozessionsspinner herum.

Täglich neue Raupen-Meldungen

Eichenprozessionsspinner lässt Kita-Fest platzen

  • schließen

Waltrop - Eigentlich sollte Samstag in der Kita St. Marien Husemannstraße Sommerfest gefeiert werden. Doch dann kamen Raupen daher…

Die Eichenprozessionsspinner geben den Spielverderber: Jetzt fällt ihnen nämlich das Kindergarten-Sommerfest der katholischen Kita St. Marien I an der Husemannstraße zum Opfer. Die Eichen im Außengelände der Kita seien befallen, teilt die Einrichtung mit.

Fenster und Türen bleiben geschlossen

Eigentlich hätte das Fest am kommenden Samstag, 15. Juni, stattfinden sollen – mit Kaffee, Kuchen, Spiel, Spaß und Hüpfburg. Aber daraus wird nun nichts. „Wir warten auf die Firma, die die Raupen beseitigt“, erklären Erzieherinnen Anna Betting und Karina Bramhöfer. Doch die seien einfach sehr beschäftigt, weil überall Eichenprozessionsspinner ihr Unwesen treiben. Die Firma würde das bis Samstag nicht schaffen. Einstweilen müssen in der Kita Fenster und Türen geschlossen bleiben, damit nicht die feinen Brennhärchen der Raupen ins Gebäude gelangen können. „Entsprechend stickige Luft herrscht drinnen“, erklärt Anna Betting. Immerhin seien bislang noch bei niemandem Beschwerden aufgetreten.

Den Kindern fehlt natürlich der Aufenthalt auf dem Außengelände, aber die Erzieherinnen weichen mit ihnen so oft wie möglich auf Spielplätze und andere Grünflächen aus. Möglicherweise werde das Fest im September nachgeholt, sagt Karina Bramhöfer, ein genauer Termin stehe aber noch nicht fest.

Täglich eingehende Anrufe

Bei der Stadtverwaltung berichtet Grün-Fachfrau Michaela Heßelmann von immer noch täglich eingehenden Anrufen wegen des Prozessionsspinnners: Im Bürgerbüro, beim Ordnungsamt, beim Ver- und Entsorgungsbetrieb (V+E) und bei der Feuerwehr melden sich Bürger. „Wir bündeln die Meldungen beim V+E“, erklärt Heßelmann. Dort würden die Aufträge für die Beseitigung der „Spinner“ koordiniert. Unter den Anrufen seien immer wieder auch ein paar Fehlmeldungen, wenn sich mal eine harmlose Raupe in die Wohnung verirrt hat oder der Eichen-Prozessionsspinner mit der harmloseren Gespinstmotte verwechselt wird. Aber meist ließen sich diese Fälle dann schnell klären, so Michaela Heßelmann. Wer Eichenprozessionsspinner entdeckt, kann sie bei der Stadtverwaltung melden unter Tel.: 02309/930-0. Bei Befall auf dem eigenen Grundstück muss man sich selbst kümmern. Die Stadt vermittelt aber bei Bedarf ein Fachunternehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Waltroper Pannen-Brücke kann offenbar noch in diesem Jahr freigegeben werden
Waltroper Pannen-Brücke kann offenbar noch in diesem Jahr freigegeben werden
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Nach zahlreichen Einbrüchen: 23-Jähriger Serientäter auf freien Fuß gesetzt
Nach zahlreichen Einbrüchen: 23-Jähriger Serientäter auf freien Fuß gesetzt

Kommentare