Urteil am Freitag

Staatsanwältin fordert lange Haftstrafe für den "Fensterbohrer"

  • schließen

WALTROP - Im Prozess gegen den geständigen Serieneinbrecher, der vor mehr als drei Jahren in Waltrop, Lünen und Dortmund mit einem speziellen „Bohrloch-Trick“ sein Unwesen getrieben hat, hat Staatsanwältin Tina Esdar am Dienstag am Bochumer Landgericht eine beträchtliche Haftstrafe beantragt.

Fünf Jahre Haft - das ist die Forderung der Staatsanwältin. Das Urteil wollen die Richter am kommenden Freitag verkünden.

Der Angeklagte hatte zuletzt im Prozess zwölf von 13 angeklagten Taten eingeräumt. Einzig an einen Einbruch in Dortmund wollte sich der 41-Jährige angeblich nicht erinnern können. Laut Geständnis war er bis zum Januar 2016 gemeinsam mit seinem im Juni 2017 bereits zu viereinhalb Jahren Haft verurteilten Komplizen siebenmal in Waltrop, dreimal in Lünen und dazu noch jeweils einmal in Seelitz und Rochlitz (beides in Sachsen) in Wohnhäuser eingestiegen.

In Waltrop waren unter anderem Häuser an der „Unterlippe“, „Am Prozessionsweg“, „Am Stadtgarten“ und an der „Gasstraße“ betroffen. Beute wie fast überfall: Bargeld, Luxusuhren, Notebooks sowie Handys und Schmuck. In seinem Geständnis hatte der „zweite Fensterbohrer von Waltrop“ auch erklärt, vor den Einbruchscoups von der Asylbewerberunterkunft „Am Schwarzbach“ in Waltrop ausgeschwärmt zu sein und regelmäßig Kokain konsumiert zu haben. Auch die Beute sei immer für den Erwerb neuer Drogen draufgegangen. Vom Antrag einer parallelen Einweisung in eine Entziehungsanstalt sah die Staatsanwaltschaft aber ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Das "Wirxel-Haus" in Datteln steht im Internet zum Verkauf - treibt der Investor ein mieses Spiel? 
Das "Wirxel-Haus" in Datteln steht im Internet zum Verkauf - treibt der Investor ein mieses Spiel? 
Trickdiebe in Datteln? Anwohner im Beisenkamp fühlen sich durch Gaunerzinken verunsichert
Trickdiebe in Datteln? Anwohner im Beisenkamp fühlen sich durch Gaunerzinken verunsichert
Spaziergänge sind wie ein Hindernislauf - darüber ärgert sich ein Rentner (79)     
Spaziergänge sind wie ein Hindernislauf - darüber ärgert sich ein Rentner (79)     

Kommentare