+
An der Hafenbrücke wird zurzeit nicht gearbeitet.

An der Viktorstraße

Kein Personal - Brücken-Baustelle verzögert sich

  • schließen

Waltrop - Personelle Engpässe bei der beauftragten Firma führen jetzt dazu, dass die Brückenbaustelle an der Viktorstraße (Hafenbrücke) verzögert fertig wird.

Das teilte auf Nachfrage Manuel Kiese, Bautechniker beim Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt (WSA) Duisburg-Meiderich und dort zuständig für Brückenunterhaltung, mit. Eigentlich war geplant, dass Ende Oktober alles abgeschlossen sein soll.

Beton-Instandsetzung statt neues Schrammbord

Der nördliche Gehweg und sein Unterbau werden komplett erneuert. Am südlichen Gehweg – also an der Seite, wo sich ein paar Meter weiter das Kanal-Sperrtor befindet – sollte ein komplett neues Schrammbord entstehen. Ein Schrammbord ist quasi die Gehwegkante mit dem entsprechenden Unterbau. Jetzt habe man sich dazu entschlossen, nur eine Beton-Instandsetzung an dem Gehweg vorzunehmen, erklärt Kiese. Denn sonst hätten sich die Bauarbeiten bis in den Dezember verzögert, und das wollte man vermeiden. Ohnehin ist der Gehweg auf der südlichen Seite nur ein Notgehweg; er ist sehr schmal. Auch in der abgespeckten Variante werde der Gehweg aber „quasi wie neu“, sagt Kiese.

Baustellen-Ende: Mitte November

Er rechnet jetzt damit, dass Anfang November die Baustelle auf die andere Brückenseite wechselt. Dann sind aller Voraussicht nach die Arbeiten an der Nord-Seite abgeschlossen und die Auf- und Abgänge zum Kanaluferweg können wieder freigegeben werden. Für die nördliche, jetzt noch gesperrte Seite seien am Montag die Gehwegplatten geliefert worden, so Kiese. Ab Mittwoch, so der Plan, soll mit der Schalung begonnen werden, und Freitag oder Anfang kommender Woche wird dann betoniert. Mitte November, so ist jetzt der Plan, soll die Baustelle dann ganz abgeschlossen werden – immer vorausgesetzt, das Wetter spielt mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
SV Herta zieht Konsequenzen, schlimmer Vorwurf gegen Castrop-Rauxeler, Schalke-Live-Ticker
SV Herta zieht Konsequenzen, schlimmer Vorwurf gegen Castrop-Rauxeler, Schalke-Live-Ticker
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Nach zahlreichen Einbrüchen: 23-Jähriger Serientäter auf freien Fuß gesetzt
Nach zahlreichen Einbrüchen: 23-Jähriger Serientäter auf freien Fuß gesetzt

Kommentare