+
Noch steht „nur“ Volksbank auf der Fassade des Haupthauses am Moselbach, demnächst soll hier, wie auf dieser Montage angedeutet, „Volksbank Waltrop“ zu lesen sein.

Es geht um Milliarden

Es wird ernst: Der Termin für die Fusion der Volksbanken Waltrop und Dortmund steht fest

  • schließen

Alles spricht dafür, dass die Volksbanken Waltrop und Dortmund noch in diesem Jahr fusionieren. Was noch fehlt, ist die Zustimmung der 351 Mitgliedervertreter.

Die Volksbank Waltrop steht kurz vor einer Fusion mit der Volksbank Dortmund. Das neue Banken-Konstrukt würde eine Bilanzsumme von rund acht Milliarden Euro vorweisen können. Die vergleichsweise kleine Volksbank Waltrop (910 Mio. Euro) mit ihren weiteren Geschäftsgebieten Datteln, Oer-Erkenschwick, Lünen-Brambauer und Henrichenburg würde dank der jetzt schon breiten Dortmunder Brust (7 Mrd. Euro) zu einem großen Spieler im Banken-Business aufsteigen. 

Die Entscheidung fällt in der Waltroper Stadthalle

Ob es so weit kommt, müssen nun die 351 Mitgliedervertreter entscheiden. Sie haben das letzte Wort. Die Waltroper Volksbank-Vorstände Ludger Suttmeyer und Gregor Mersmann sprechen unterdessen von einer „überwältigenden Mehrheit“ unter den Mitgliedervertretern, die hinter den Verschmelzungsplänen stünde. Der Aufsichtsrat der Volksbank Waltrop hat dem zehnseitigen Verschmelzungsvertrag bereits zugestimmt. Tag der Entscheidung ist der 21. November. Dann wird in der Waltroper Stadthalle über die Fusion abgestimmt.

Alles zu den Hintergründen und Folgen der Fusion lesen Sie am Donnerstag (19.9.) in der WZ und im e-Paper!

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Demonstranten fordern "Moralische Unterstützung für das türkische Volk"
Demonstranten fordern "Moralische Unterstützung für das türkische Volk"
Die digitale Sonntagszeitung ist da: ePaper ist jetzt verfügbar
Die digitale Sonntagszeitung ist da: ePaper ist jetzt verfügbar
Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Schwerer Autounfall: Feuerwehr muss Fahrer (17) und Beifahrer (15) aus Wrack schneiden
Schwerer Autounfall: Feuerwehr muss Fahrer (17) und Beifahrer (15) aus Wrack schneiden
Niklas Süle schwer verletzt: Muss Jerome Boateng jetzt beim FC Bayern bleiben?
Niklas Süle schwer verletzt: Muss Jerome Boateng jetzt beim FC Bayern bleiben?

Kommentare