+
Langendorf braucht einen neuen Standort

Geschäftsführer erläutert

Nicht nur wegen Langendorf: Warum der "Dicke Dören" Industriegebiet werden muss

  • schließen

In Waltrop hofft man, dass Langendorf  zum "Dicken Dören" umgesiedelt werden kann. Aber der Geschäftsführer erklärt, warum das Areal auch unabhängig davon Industriegebiet werden muss.   

Dr. Klaus P. Strautmann sagte vergangene Woche am Rande des Nachbarschaftsfestes auf dem Betriebsgelände, Waltrop brauche den „Dicken Dören“. Wenn Waltrop keine reine Schlafstadt sein und seine Innenstadt attraktiv halten wolle, müsse die Stadt Areale bereithalten, „wo Geld verdient wird“. Im Münsterland könne man in einigen Orten studieren, wie Innenstädte ausstürben, wenn das nicht gewährleistet sei. 

Lob für die Waltroper Bürgermeisterin

Strautmann lobte in seiner Ansprache an Belegschaft und Nachbarn des Betriebs ausdrücklich Bürgermeisterin Nicole Moenikes, die sich sehr dafür einsetze, dass die Ansiedlung von Langendorf im „Dicken Dören“ gelinge. Bekanntlich ist der derzeitige Standort zu klein und liegt ungünstig inmitten eines Wohn-Umfeldes. Inzwischen ist Langendorf Strautmanns Worten zufolge auch im Gespräch mit den Nachbarn des „Dicken Dören“ auf Dortmunder Stadtgebiet, eine Annäherung in der Sache gibt es aber offenbar noch nicht. Strautmann hatte zuletzt beklagt, dass die Bürger, die gegen eine Ansiedlung des Fahrzeugbauers in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft sind, nicht den direkten Kontakt mit dem Unternehmen suchten. Inzwischen aber gebe es einen „Draht“.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

"Recklinghausen leuchtet" ist eröffnet: Traumstart bei Glühwein-Temperaturen
"Recklinghausen leuchtet" ist eröffnet: Traumstart bei Glühwein-Temperaturen
"RE leuchtet": Gelungene Eröffnung - Vorlese-Rekordversuch im Live-Stream
"RE leuchtet": Gelungene Eröffnung - Vorlese-Rekordversuch im Live-Stream
Unwetter im Vest: Starkregen und Sturm durch Tief "Thilo" - Straße in Haltern gesperrt
Unwetter im Vest: Starkregen und Sturm durch Tief "Thilo" - Straße in Haltern gesperrt
Einsatz in der Nacht - deshalb musste die Feuerwehr zur Dahlbredde ausrücken
Einsatz in der Nacht - deshalb musste die Feuerwehr zur Dahlbredde ausrücken
Diskussion ums "Laternenfest": Jetzt äußern sich die Kirchenvertreter mit klaren Worten
Diskussion ums "Laternenfest": Jetzt äußern sich die Kirchenvertreter mit klaren Worten

Kommentare