+
Kaffeeklatsch bei Windmüllers an der Hochstraße 71 in den 50ern: (v. li.) Mine, Willi mit der Oma und "Tante Toni". Die Bilder stellte uns Willis Sohn Bernd Windmüller zur Verfügung.

Zwischen Geschichte und EU-Recht

Hebamme - ein Beruf im Wandel

WALTROP. - Sie hatte keine eigenen Kinder, aber fast 6000 Waltropern auf die Welt geholfen. Es waren ihre Kinder. Antonia Windmüller, nach ihrer Hochzeit besser bekannt als Toni Mittelstädt, war eine von vier Hebammen in Waltrop in ihrer Zeit. In 27 Jahren, zwischen April 1948 und Mai 1975, waren es 5480 neue Erdenbürger, bei deren Geburt sie dabei war. Rund ein Fünftel der damaligen Einwohnerschaft. Heute ist das Berufsbild "Hebamme" wieder im Fokus.

Ulrike Ziembinski ist freiberufliche Hebamme im Belegsystem. Dass die Akademisierung des Hebammen-Berufes komme, sagt sie, sei ja schon lange absehbar gewesen. Wie berichtet, sollen Hebammen laut Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) zukünftig in einem dualen System auf den Beruf vorbereitet werden. Ob das sinnvoll und geboten ist, dazu gebe es unter den Kolleginnen unterschiedliche Meinungen. Bei den Plänen des Gesundheitsministers geht es um die Umsetzung einer EU-Richtlinie, nach der das Berufsbild bis 2020 reformiert werden muss.

Keine große Lobby

Ein Problem ihres Berufsstandes seien weiterhin die hohen Beiträge für die Berufshaftpflichtversicherung, erklärt Ulrike Ziembinski. Dieses Thema wird in Spahns Vorstoß nicht angesprochen. Da sei weiter keine Besserung in Sicht, die Hebammen hätten vermutlich keine genügend große Lobby, glaubt die Waltroperin.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Acht Verletzte - Polizeieinsatz bei Auswärtsspiel des SV Herta bei Westfalia Vinnum
Acht Verletzte - Polizeieinsatz bei Auswärtsspiel des SV Herta bei Westfalia Vinnum
Rechte Hetze auf Schlägel und Eisen in Herten - und eine ziemlich kreative Reaktion
Rechte Hetze auf Schlägel und Eisen in Herten - und eine ziemlich kreative Reaktion
Waltrop, Langendorf und der Schildbürgerstreich der Planungsbehörde
Waltrop, Langendorf und der Schildbürgerstreich der Planungsbehörde
Marl entdeckt seinen neuen Volkssport und der Gewinner trainiert beim Olympiasieger
Marl entdeckt seinen neuen Volkssport und der Gewinner trainiert beim Olympiasieger

Kommentare