Die Polizei fahndet nach der Schlägerei in Waltrop nach der Tatverdächtigen.
+
Die Polizei fahndet nach der Schlägerei in Waltrop nach der Tatverdächtigen.

Gefährliche Körperverletzung

Bilder-Fahndung führt zum Erfolg: Polizei hat die Tatverdächtige in Hotpants gefunden

Der von unserer Redaktion veröffentlichte Fahndungs-Aufruf der Polizei war erfolgreich. Ein Zeugenhinweis hat dazu geführt, dass die Tatverdächtige ermittelt werden konnte.

Update 19.12., 13.23 Uhr:

Fahndungs-Erfolg für die Polizei. Die Frau, die verdächtigt wird, im August an einer Schlägerei mit gefährlicher Körperverletzung beteiligt gewesen zu sein, ist gefunden. Ein Zeugenhinweis führte die Polizei auf die Fährte der Frau. Angaben zur Person gibt es aktuell keine. Behördensprecher Michael Franz verweist auf Vernehmungen, die  noch ausstehen würden. Das zunächst in diesem Text veröffentlichte Fahndungsfoto haben wir gelöscht.

Was wir zunächst berichteten (11.12.):

Die Polizei fahndet nach einer Frau, die verdächtigt wird, am 23. August 2019 auf der Dortmunder Straße in Waltrop gemeinsam mit ihrem Begleiter auf einen 22-Jährigen und eine 21-Jährige eingeschlagen zu haben. Dabei gingen sie offenbar äußerst brutal vor. Wie die Polizei berichtet, sollen die bisher Unbekannten ihre Opfer sogar noch mit Faustschlägen und Tritten verletzt haben, als sie bereits am Boden lagen. Beide Opfer seien nicht unerheblich verletzt worden und mussten im Krankenhaus behandelt werden, teilt die Behörde mit. 

Frau hatte ein lilafarbenes Rennrad bei sich

Bevor beiden Tatverdächtigen die Flucht gelang, wurde ein Foto von der Frau gemacht. Sie saß auf einem Fahrrad. Zudem gibt es folgende Täterbeschreibungen:

  • Der männliche Verdächtige war schlank und hatte dunkle Haare. Größe ca. 160 - 165 cm, kurze hellblaue Jeans, schwarze Lederjacke
  • Die weibliche Tatverdächtige (im Bild): schlank, schwarze Haare, ca. 169 cm groß, kurze hellblaue Jeans, schwarze Lederjacke, rosa Sneakers, lilafarbenes Rennrad mit weißen Griffen

Hinweise erbittet die Polizei unter Tel.: 0800/2361-111

Mit einem Fahndungsfoto suchte die Polizei Gelsenkirchen einen mutmaßlichen Sexualstraftäter. Nun wurde er gefasst. Der Mann kommt aus dem Kreis Recklinghausen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Kommunalwahl im Kreis Recklinghausen: Fünf Fragen an Landratskandidat Tobias Köller
Kommunalwahl im Kreis Recklinghausen: Fünf Fragen an Landratskandidat Tobias Köller
Güney schließt - aber nicht für immer
Güney schließt - aber nicht für immer
Kommunalwahl in Marl: Montag öffnet das Wahlbüro - Countdown läuft für den Super-Wahlsonntag
Kommunalwahl in Marl: Montag öffnet das Wahlbüro - Countdown läuft für den Super-Wahlsonntag
Spvgg. Erkenschwick unterliegt SV Sodingen mit 1:3
Spvgg. Erkenschwick unterliegt SV Sodingen mit 1:3
Video
Ein neues MRT für das Elisabeth-Krankenhaus in Recklinghausen | cityInfo.TV
Ein neues MRT für das Elisabeth-Krankenhaus in Recklinghausen | cityInfo.TV

Kommentare