+
An der Ecke Berliner Straße/Lehmstraße in der Stadtmitte Waltrop traf die Polizei eine betrunkene Fahrzeug-Halterin an. 

Berliner Straße/Lehmstraße

Polizei findet Unfallauto und betrunkene Frau - aber wo ist der Unfallort?

  • schließen

Kuriose Situation: Die Polizei traf eine betrunkene Frau (28) an ihrem Auto an. Der Wagen war ganz offensichtlich in einen Unfall verwickelt gewesen. Aber wo war der Unfallort?

Um 1.13 Uhr in der Nacht auf Sonntag (14. Juli) traf die Polizei in Waltrop an der Kreuzung Berliner Straße/Lehmstraße eine betrunkene Frau (28) aus Dortmund an ihrem Auto an. An ihrem Auto, das ganz offensichtlich in einen Unfall verwickelt gewesen war. Doch die Polizei sagt: "Der Unfallort selber konnte trotz umfangreicher Suchmaßnahmen nicht festgestellt werden." 

Polizei ermittelt wegen Verkehrsunfallflucht

Wer den Wagen gefahren hat, stehe zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest, so die Polizei weiter. Der Pkw-Halterin wurden jedenfalls Blutproben entnommen und das Auto wurde als Beweismittel sichergestellt. Nun ermittelt die Polizei zum einen wegen Verkehrsunfallflucht, zum anderen wegen Trunkenheit im Verkehr. Den Sachschaden beziffern die Beamten auf etwa 2000 Euro. 

An der Waltroper Kreuzung passieren oft Unfälle

Die Stelle, an der die Polizei die Frau antraf, ist übrigens eine, an der immer wieder Unfälle geschehen - im Mai zum Beispiel war ein Pedelec-Fahrer in einen verwickelt. Immer wieder gibt es dort auch Schwerverletzte. Im Oktober 2015 ist nach einem tragischen Unfall zudem eine Seniorin zu Tode gekommen

Eine Überplanung der Kreuzung ist im Gange, einige kleinere Maßnahmen sind auch schon vorgenommen worden, aber der große Wurf steht noch aus. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
15-monatige Baustelle in Herten-Süd beginnt mit einer Vollsperrung
15-monatige Baustelle in Herten-Süd beginnt mit einer Vollsperrung
Bahnhof Sinsen nach Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben - Frau geriet unter Zug
Bahnhof Sinsen nach Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben - Frau geriet unter Zug
Gewalt in der Kreisliga: GW Erkenschwick will Zeichen setzen
Gewalt in der Kreisliga: GW Erkenschwick will Zeichen setzen
Nach der Schlägerei in Vinnum: Ein weiterer Klub will nicht mehr gegen Herta spielen
Nach der Schlägerei in Vinnum: Ein weiterer Klub will nicht mehr gegen Herta spielen

Kommentare