+
Die Rewe-Filiale an der Leveringhäuser Straße.

Leveringhäuser Straße

Rewe schließt Hauptfiliale in Waltrop offenbar schon deutlich früher 

  • Martin Behr
    vonMartin Behr
    schließen

Paukenschlag in der Waltroper Einzelhandels-Landschaft. Rewe Sabranski schließt mindestens zwei seiner Märkte in Waltrop. Aber wie geht es mit den anderen Standorten weiter?   

  • Rewe Sabranski schließt mindestens zwei seiner Märkte in Waltrop.
  • Die Filiale an der Leveringhäuser Straße und den benachbarten Getränkemarkt übernimmt ein Mitbewerber.
  • Offenbar wird die Hauptfiliale schon Mitte August geschlossen.

Update, 2.7., 16.01 Uhr: Der Rewe-Markt an der Leveringhäuser Straße schließt offenbar schon zum 15. August. Das geht aus einer anwaltlichen Korrespondenz hervor, die unsere Redaktion eingesehen hat. Demnach sollen ab Mitte August "umfangreiche Umbaumaßnahmen" in dem Markt stattfinden.  

Update, 29.6., 17.55 Uhr: Jetzt hat sich auch Matthias Sabranski geäußert. Er bestätigt gegenüber unserer Redaktion die Übernahme des Marktes an der Leveringhäuser Straße durch den Dattelner Rewe-Händler Menkowski und betont auch, dass derzeit intensive Gespräche laufen würden, um eine Nachfolge "im Sinne der Anwohner" für die Märkte im Egelmeer und an der Industriestraße zu finden. 

Der Rewe-Markt an der Leveringhäuser Straße wird von Christian Menkowski übernommen.

Was wir ursprünglich berichteten (29.6., 11.02 Uhr): Rewe Sabranski zieht sich offenbar aus Waltrop zurück. Betroffen sind in jedem Fall die Hauptfiliale an der Leveringhäuser Straße und der benachbarte Getränkemarkt an der Hilberstraße. Beide Standorte werden - voraussichtlich zum 1. November - vom Dattelner Mitbewerber Christian Menkowski übernommen. Das bestätigt der Rewe-Betreiber aus der Nachbarstadt am Montag (29.6.) auf Nachfrage unserer Redaktion. Die Mitarbeiter dieser beiden Märkte werde er vollständig übernehmen, sagt Menkowski weiter.

Was passiert mit den anderen Waltroper Filialen?

Unklar ist unterdessen noch, was mit den Rewe-Filialen an der Industriestraße und im Egelmeer passiert. Nach unbestätigten Informationen unserer Redaktion sollen die Standorte zum Jahresende geschlossen werden. Bisher ist es unserer Redaktion leider nicht gelungen, in Kontakt zu treten mit dem Waltroper Rewe-Betreiber Matthias Sabranski. Dass es Schließungs-Pläne - zumindest für den Standort Egelmeer - gibt, darüber hat unsere Redaktion unterdessen bereits im vergangenen November berichtet. Nun scheinen diese Pläne konkreter zu werden.

Einen ausführlichen Bericht zum Thema mit Hintergründen lesen Sie am Dienstag (30.6.) im e-Paper und der Print-WZ.      

Einzelhandelskonzept: Darum sehen Waltroper Händler ihre Zukunft pessimistisch 

Es war extrem: Rekord-Verkäufe bei Edeka Nüsken in Waltrop

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Real-Schließung in Bertlich: Betriebsrat schaltet Rechtsanwalt ein
Real-Schließung in Bertlich: Betriebsrat schaltet Rechtsanwalt ein
Emotionaler Götze-Abschied beim BVB - nun steigt wohl ein neuer Interessent in Wechsel-Poker ein
Emotionaler Götze-Abschied beim BVB - nun steigt wohl ein neuer Interessent in Wechsel-Poker ein
Landesbürgschaft, Gehaltsobergrenze, Tönnies-Aus: Beben auf Schalke
Landesbürgschaft, Gehaltsobergrenze, Tönnies-Aus: Beben auf Schalke
Verkaufsoffener Sonntage kommen wieder - Landesregierung erlaubt zusätzliche Termine
Verkaufsoffener Sonntage kommen wieder - Landesregierung erlaubt zusätzliche Termine
Waren es gezielte "Auftragsarbeiten"? Kriminelle brechen BMW-Modelle der 3er-Reihe auf
Waren es gezielte "Auftragsarbeiten"? Kriminelle brechen BMW-Modelle der 3er-Reihe auf

Kommentare