Der Lidl-Markt an der Ecke Leveringhäuser-/Berliner Straße in Waltrop
+
Der Lidl-Markt an der Ecke Leveringhäuser-/Berliner Straße in Waltrop.

Hirschkamp

Richter entscheiden: Lidl-Markt muss bleiben wie er ist

  • Tamina Forytta
    vonTamina Forytta
    schließen

Seit Jahren fordert der Lebensmittelkonzern Lidl, seinen Markt im Waltroper Hirschkamp vergrößern zu dürfen. Das ging jetzt erneut vor Gericht.

Der Lidl-Markt an der Ecke Berliner Straße/Leveringhäuser Straße soll größer werden. Das ist der Wille des Lebensmittelkonzerns. Die Waltroper Politik will das aber mehrheitlich nicht. Jetzt aber ist Lidl mit seinem Vorhaben in Waltrop aber endgültig gescheitert, erklärte Stadtplaner Andreas Scheiba.

Klage gegen die Stadt Waltrop

Im Haupt- und Finanzausschuss berichtete Scheiba von einer Lidl-Klage vor dem Verwaltungsgericht Gelsenkirchen. Der Konzern will mit seinem Markt im Hirschkamp in Waltrop großflächig werden. Das wurde in Gelsenkirchen aber abgeschmettert, so Scheiba. Das Lebensmittel-Unternehmen wollte sich damit aber nicht abfinden, sei weiter vors Oberverwaltungsgericht (OVG) Münster gezogen. Das aber habe nun entschieden, dass Lidl kein Recht auf Großflächigkeit hat. „Das Gericht hat die Unanfechtbarkeit des Beschlusses festgestellt“, sagte Scheiba. „Das Thema hat sich damit also jetzt hoffentlich für alle Zeiten erledigt.“

Konkurrenz für die Waltroper Innenstadt

Der Lidl-Markt im Hirschkamp hat 800 Quadratmeter Verkaufsfläche. Gegen eine Erweiterung hatte sich die Stadt Waltrop immer gewehrt, weil der Markt nah an der Innenstadt liegt. Würde der Discounter sich vergrößern, ginge das vermutlich auch mit einer Sortiments-Erweiterung einher, so die Befürchtung. Der Lidl-Markt würde dann den Geschäften, speziell den bestehenden Lebensmittelläden, in der Innenstadt Konkurrenz machen, und die will man in ja stärken und nicht in ohnehin schweren Zeiten noch schwächen. Die Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung (GMA), die für die Stadt Waltrop ein Einzelhandels- und Zentrenkonzept erstellt hat, stützte in ihrem Gutachten diese Haltung.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Vorfahrt für Genießer: Beim schicken „Wohnmobil-Diner“  kommt fast schon Restaurantflair auf
Vorfahrt für Genießer: Beim schicken „Wohnmobil-Diner“ kommt fast schon Restaurantflair auf
Vorfahrt für Genießer: Beim schicken „Wohnmobil-Diner“ kommt fast schon Restaurantflair auf
Auf dem Marktplatz wird das Pflaster ausgebessert - aber auch im alten Edeka tut sich was
Auf dem Marktplatz wird das Pflaster ausgebessert - aber auch im alten Edeka tut sich was
Auf dem Marktplatz wird das Pflaster ausgebessert - aber auch im alten Edeka tut sich was
Coronavirus in Waltrop: 97 Personen sind aktuell infiziert
Coronavirus in Waltrop: 97 Personen sind aktuell infiziert
Coronavirus in Waltrop: 97 Personen sind aktuell infiziert
Christiane Vedder schließt zum Jahresende
Christiane Vedder schließt zum Jahresende
Christiane Vedder schließt zum Jahresende
Im Oberdorf endet eine Ära - Gebäude werden dem Erdboden gleichgemacht
Im Oberdorf endet eine Ära - Gebäude werden dem Erdboden gleichgemacht
Im Oberdorf endet eine Ära - Gebäude werden dem Erdboden gleichgemacht

Kommentare