+
Hier läuft’s: Frank Friedrich an der Kanal-Baustelle an der Sandstraße.

Unwetter-Alarm

Wie Waltrop aufrüstet, um sich vor Starkregen-Ereignissen zu schützen

  • schließen

An Starkregen denken aktuell die wenigsten Waltroper, Frank Friedrich vom Ver- und Entsorgungsbetrieb (V+E) schon. Er bereitet die Stadt auf Starkregen-Ereignisse vor.

Auch an sonnigen Tagen hat Frank Friedrich das Thema Regen auf dem Schirm. Friedrich ist beim Ver- und Entsorgungsbetrieb (V+E) fürs Abwasser-Kanalnetz zuständig. Er weiß: Der Klimawandel bringt immer häufiger Starkregen-Ereignisse mit sich, und darauf muss man das Kanalnetz vorbereiten. 

Den Kanal-Querschnitt in Waltrop vergrößern

In Waltrop geht es vor allem darum, den Querschnitt der Kanalrohre so zu wählen, dass sie größere Wassermengen aufnehmen können. Und das passiert bekanntlich gerade an der Sandstraße

. Dort werden größere Rohre (bis zu 800 mm) verlegt, damit das kleine Gewerbegebiet im Osten der Stadt im Fall der Fälle nicht "absäuft".

In der Innenstadt von Waltrop geht es weiter

Das nächste Kanalbau-Projekt betrifft dann die Innenstadt: Es geht um Kanalerneuerung im Bissenkamp, auf der Hilber- und der Dorfmüllerstraße. Damit soll es Ende August losgehen. Von diesem Teil der Innenstadt-Kanalerneuerung werden die Anwohner allerdings vergleichsweise wenig mitbekommen, weil sie in geschlossener Bauweise realisiert werden kann, also ohne die Straße aufzureißen. Es ist nicht das erste Mal, dass in Waltrop Kanäle per Schlauchlining-Verfahren saniert werden.

Angst vor dem nächsten Monsun - deshalb schafft die Kanalisation in Oer-Erkenschwick den Starkregen nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Waltroper Pannen-Brücke kann offenbar noch in diesem Jahr freigegeben werden
Waltroper Pannen-Brücke kann offenbar noch in diesem Jahr freigegeben werden
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Nach zahlreichen Einbrüchen: 23-Jähriger Serientäter auf freien Fuß gesetzt
Nach zahlreichen Einbrüchen: 23-Jähriger Serientäter auf freien Fuß gesetzt

Kommentare