+
Bei Regenschauern machte sich die Gruppe beim Quartiersspaziergang auf den Weg

Quartiersspaziergang im Gewerbegebiet

Schlechte Straßen, fehlende Gehwege: Viel Interesse am Rundgang und einige Prüf-Aufträge

  • schließen

Es ist nur eine kleine Straße, ihre Sperrung ist trotzdem ärgerlich für Anwohner und Gewerbetreibende: Es geht um den Weg zwischen "Am Schwarzbach" und Industriestraße, der im Fokus steht.

Das Gewerbegebiet in Waltrop Ost rund um die Straßen „Am Schwarzbach“ und „Zur Pannhütt“ war jüngst das Ziel des Quartiersspaziergangs von Bürgermeisterin Nicole Moenikes. Viele Anwohner und Gewerbetreibende schlossen sich trotz Regenwetters an. Und viele hatten etwas zu sagen: Es ging um schlechte Straßen und fehlende Gehwege, aber auch um zu schnelle und zu laute Lkw.

Was ist mit der kleinen Verbindungsstraße? 

Ein Aspekt, um den es im Rahmen des Rundgangs ging, war die kleine Verbindungsstraße, die von der Bahn-Schranke am Schwarzbach hoch zur Industriestraße führt. Um die Straße und damit die Schwarzbach-Anwohner verkehrstechnisch zu entlasten, kam der Wunsch auf, eben jene Verbindungsstraße wieder für den Verkehr zu öffnen. Ein verständlicher Wunsch, findet Moenikes, die zugesagt hatte, die Idee zu prüfen.

Dezernent Andreas Scheiba erläuterte Details zum Aldi-Neubau.

V+E-Chef Funke hat sich schon schlau gemacht

Bernd Funke, Leiter des Ver- und Entsorgungsbetriebes (V+E), hat das inzwischen getan: Zunächst sei die Straße vom V+E mit Baken gesperrt worden, damit es im Kreuzungsbereich zur Industriestraße wegen der Kanalbauarbeiten zu keinen brenzlichen Situationen kommt. Grundsätzlich ist die Straße aber im Eigentum der Bahn und die Durchfahrt ohnehin seit Jahren verboten. Theoretisch zumindest. In der Praxis hielt das Durchfahrt-Verboten-Schild kaum einen von der Nutzung ab.

 „Wenn der Kanalbau an der Sandstraße beendet ist, dann gucken wir, ob wir die kleine Straße nicht einseitig wieder freigeben können“, kündigt Bernd Funke an. Im ersten Quartal 2020 soll der Kanalbau abgeschlossen sein.

Mehrere Themen

Beim Quartiersrundgang wurden freilich auch noch diverse andere Themen angesprochen. Unter anderem ging es um den Neubau des Aldi-Marktes in Ost, um fehlende Gehwege und um Belange von Firmen in dem Gewerbegebiet. Darüber berichten wir in der WZ und im e-Paper.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Abstimmung über Volksbank-Fusion, Projekt gegen Vandalismus, Unfall mit Schwerverletzten
Abstimmung über Volksbank-Fusion, Projekt gegen Vandalismus, Unfall mit Schwerverletzten
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Polizei darf Daten des Bandidos-Chefs speichern - Grund sind etliche Vorstrafen
Polizei darf Daten des Bandidos-Chefs speichern - Grund sind etliche Vorstrafen

Kommentare