Verschiedene Bestandteile der neuen Corona-Selbsttest-Sets, die am Theodor-Heuss-Gymnasium in Waltrop im Einsatz sind.
+
Die neuen Selbsttests, die am Theodor-Heuss-Gymnasium in Waltrop im Einsatz sind ähneln eher einem Bausatz.

Coronavirus

Schnelltests für Schulen: Die neuen Test-Sets bringen Probleme mit sich

  • Jörn Tüffers
    vonJörn Tüffers
    schließen

Schnelltesten ist angesagt auch an Waltroper Schulen - aber die vom Land bestellten Test-Sets sind eigentlich nur etwas für Freunde der Feinmotorik...

Selbsttests für Schüler sind das Gebot der Stunde in Corona-Zeiten. Zurzeit werden sie zwar nur von den Abschlussklassen verwendet, denn alle anderen befinden sich nach reichlich Hin und Her bekanntlich wieder im Distanzunterricht. Aber auch die haben ihre liebe Not mit den Test-Kits,. wie sich am Beispiel der Sets zeigt, die auch am Theodor-Heuss-Gymnasium Waltrop im Einsatz sind.

Verlässliches Ergebnis ist fraglich

Die neuen Schnelltests, die das Land nach den Osterferien ausgeliefert hat, unterscheiden sich in der Handhabung in wesentlichen Punkten von denen, die in den beiden Wochen des wiederaufgenommenen Präsenzunterrichts verwendet worden waren. Die neuen Test-Kits können, so die Kritik, von Schülern nicht allein gehandhabt werden. Das sorgt in zahlreichen Kollegien für Unmut. Und auch Sonja Leukefeld hat Bedenken, dass gerade Kinder in der Unterstufe es ohne Hilfe nicht schaffen werden, den Coronatest so durchzuführen, dass am Ende ein verlässliches Ergebnis steht: „Von Grundschülern mal ganz zu schweigen.“

Zwei Flaschen für 20 Tests

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft zählt den Packungsinhalt der an die Schulen gelieferten Test-Packungen auf: „Es handelt sich um 1 Arbeitsstation, 1 Kurzanleitung, 1 Beipackzettel, 20 Testkassetten, 2 Flaschen mit Pufferlösung, 20 sterile Abstrichtupfer und 20 Teströhrchen und Kappen.“ Dass die Schülerinnen und Schülern zuhause testen, sei damit ausgeschlossen, erklärt die Gewerkschaft. Denn, so erklärt es auch das NRW-Innenministerium, das die Tests bestellt, die Testflüssigkeit sei immer für jeweils zehn Einzeltests vorgesehen. Das müsse vor der Anwendung vor Ort aufgeteilt werden.

Der Hausmeister am THG hat einen Holzklotz aufgebohrt. Darin haben nun mehr Röhrchen Platz als nur neun.

THG-Schulleiterin Sonja Leukefeld versuchte zunächst, die Test-Kits in einer Apotheke umtauschen. Die aber winkte dankend ab. Diese Schnelltests entwickeln sich wegen ihrer komplizierten Handhabung auch in Apotheken zu Ladenhütern. Also blieb dem THG nichts anderes übrig, als aus der misslichen Situation das Beste zu machen. Und so bohrte der Hausmeister in einen Holzklotz 20 Löcher für die Teströhrchen. Die gelieferte Arbeitsstation verfügt gerade einmal über neun. „Ich kenne keine Klasse, die nur aus neun Schülern besteht“, sagt Sonja Leukefeld. Ihr Fazit: Die neuen Schnelltests für Schüler seien wohl „nur etwas für Freunde der Feinmotorik“.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Das Ordnungsamt schließt am Nachmittag die Woolworth-Filiale
Das Ordnungsamt schließt am Nachmittag die Woolworth-Filiale
Das Ordnungsamt schließt am Nachmittag die Woolworth-Filiale
Stadt ruft Bürger auf: Hundehaufen sammeln für den guten Zweck
Stadt ruft Bürger auf: Hundehaufen sammeln für den guten Zweck
Stadt ruft Bürger auf: Hundehaufen sammeln für den guten Zweck
Coronavirus in Waltrop: Sieben-Tage-Inzidenz liegt jetzt bei 88,7
Coronavirus in Waltrop: Sieben-Tage-Inzidenz liegt jetzt bei 88,7
Coronavirus in Waltrop: Sieben-Tage-Inzidenz liegt jetzt bei 88,7
Einen „Kuhdamm“ gibt es jetzt auch in Waltrop
Einen „Kuhdamm“ gibt es jetzt auch in Waltrop
Einen „Kuhdamm“ gibt es jetzt auch in Waltrop
Eiertausch und Notfütterung: Tierschützer wollen sich um die Waltroper Stadttauben kümmern
Eiertausch und Notfütterung: Tierschützer wollen sich um die Waltroper Stadttauben kümmern
Eiertausch und Notfütterung: Tierschützer wollen sich um die Waltroper Stadttauben kümmern

Kommentare