+
Die Feuerwehr Waltrop sicherte zunächst den Fundort und sperrte ihn großräumig ab.

Eine Bombe?

Spaziergängerin macht bemerkenswerten Fund in Waltrop - dann muss die Feuerwehr anrücken

  • schließen
  • Markus Weßling
    Markus Weßling
    schließen

Eine Frau ging am Donnerstag auf dem Markfelder Weg in Waltrop spazieren. Dann machte sie einen bemerkenswerten Fund, der Einsatzkräfte auf den Plan rief. 

Im Straßengraben am Markfelder Weg fand eine Spaziergängerin am Donnerstagnachmittag etwas, was möglicherweise eine Bombe sein könnte. Die Feuerwehr wurde alarmiert, ebenso Polizei und Ordnungsamt. In einem Radius etwa 200 Meter rund um die Fundstelle wurde das Gebiet zunächst abgesperrt. Zeitweilig konnten Autofahrer den Markfelder Weg von der Münsterstraße aus nur bis zum Baumdienst Ribbrock befahren. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung Arnsberg wurde gerufen. 

Flak-Granate lag am Feldrand in Waltrop

Update 17 Uhr: Der Fachmann, der gegen 16.30 Uhr eintraf, stellte vor Ort dann fest, dass es sich um eine Flak-Granate handelte. Der Zünder sei aber so weit abgeschliffen, dass keine unmittelbare Gefahr mehr von dem Kampfmittel ausging. Die Granate habe er mit seinem Fahrzeug abtransportiert, erklärte Martin Voskort, der bei der Stadtverwaltung für die Bereiche Ordnung, Sicherheit und Verkehr zuständig ist, gegenüber der Waltroper Zeitung.

Unscheinbar, aber möglicherweise gefährlich ist der Gegenstand, der am Rande eines Maisfeldes am Markfelder Weg in Waltrop im Boden liegt.

Die meisten Kräfte der alarmierten Feuerwehr waren, nachdem sie die Lage vor Ort geklärt hatten, wieder eingerückt. Die Sperrung war dann auf das unmittelbare Umfeld der möglichen Bombe beschränkt. Polizei und Ordnungsamt warteten derweil auf die Experten. 

Immer wieder werden Weltkriegsrelikte entdeckt

Erst vor etwa fünf Wochen war am Markfelder Weg bereits eine Bombe aufgetaucht. Und am Mittwoch, 4. September, war der Räumdienst nach Datteln wegen eines Bombenfundes ausgerückt. Wie die Polizei mitteilt, hat ein Mann am Freitagmittag vor einer 70-Jährigen onaniert. Nun suchen ihn die Beamten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Dortmunds Sancho begehrt: Manchester und Madrid interessiert - Mega-Ablöse für den BVB durch Wechsel?
Dortmunds Sancho begehrt: Manchester und Madrid interessiert - Mega-Ablöse für den BVB durch Wechsel?
Explosions-Tragödie im Sauerland: Zwei 19-Jährige lebensgefährlich verletzt
Explosions-Tragödie im Sauerland: Zwei 19-Jährige lebensgefährlich verletzt
„Punk, ohne Punkmusik“
„Punk, ohne Punkmusik“
Verkehrsunfall bei Lüdinghausen - Autofahrer stirbt noch an der Unfallstelle
Verkehrsunfall bei Lüdinghausen - Autofahrer stirbt noch an der Unfallstelle
Pfefferspray-Einsatz in Herne: Essener Polizei prüft Vorgehen der Kollegen
Pfefferspray-Einsatz in Herne: Essener Polizei prüft Vorgehen der Kollegen

Kommentare