+
Breitband-Ausbau - davon träumt man in Oberwiese zurzeit nur. 

Internet-Ausbau

Vom Standstreifen auf die Überholspur? Breitband-Hoffnung für Oberwiese

  • schließen

Was die Versorgung mit schnellem Internet angeht, ist Oberwiese zurzeit ein weißer Fleck auf der Landkarte. Doch das könnte sich ändern. Am 17. September weiß man mehr. 

Beim kreisweit geförderten Breitband-Ausbau hatte die Waltroper Bauerschaft Oberwiese bisher das Nachsehen, was Bundes- und Landesmittel angeht. Doch jetzt keimt Hoffnung auf: Waltrops Wirtschaftsförderer Burkhard Tiessen und Jonas Kochinke, Breitbandkoordinator für die Region, stellten sie im Rats-Fachausschuss vor. Es geht um „eigenwirtschaftlichen“ Ausbau, also einen Ausbau außerhalb der Förderung. Einen Interessenten dafür gibt es bereits: das Unternehmen Gelsen-Net

Gelsen-Net informiert bei Papachristos

Am Dienstag, 17. September, um 17 Uhr will Gelsen-Net im Restaurant Papachristos am Hebewerk über die Konditionen informieren. Dann wird auch bekannt, mit welchen Kosten der einzelne Kunde zu rechnen hätte. Und dann kommt's darauf an, dass sich genügend Anwohner finden, die sich verpflichten, das Angebot des Unternehmens anzunehmen. Denn es wird sicherlich eine Quote von beteiligungswilligen Anwohnern geben, die mindestens erfüllt sein muss, damit sich die Sache für das Unternehmen lohnt. 

Wegen Regelungslücke blieb Oberwiese außen vor

Der Grund dafür, dass große Teile von Oberwiese bisher beim schnellen Internet nicht zum Zuge gekommen sind, liegt in einer Regelungslücke im Förderprogramm. Bei einem Markt-Erkundungsverfahren war nämlich abgefragt worden, ob Unternehmen in den in Frage kommenden Nachbarschaften ohnehin Ausbau-Absichten für 30 Mbit oder mehr haben. Ein Telekommunikationsunternehmen hatte dabei angegeben, es plane einen Ausbau in Oberwiese. Damit war die Gegend automatisch von der Förderung ausgeschlossen. Das Unternehmen – den Namen will Tiessen nicht nennen – hat dann aber die Absicht nicht verwirklicht. 

Ärger mit Telefon und Internet - davon können übrigens auch die Bewohner des Großen Kamps ein Lied singen. 

Wie gut Waltrop generell mit schnellem Internet versorgt ist, sehen Sie hier. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Festnahme, Blutprobe, 150 Personen überprüft: Polizei greift an mehreren Stellen in Herten zu
Festnahme, Blutprobe, 150 Personen überprüft: Polizei greift an mehreren Stellen in Herten zu
Die Stadt Marl sperrt den Verkehr aus der Blumensiedlung aus
Die Stadt Marl sperrt den Verkehr aus der Blumensiedlung aus
In Herten wird Lidl bald einen Riesen-Markt eröffnen - doch es gibt Ärger
In Herten wird Lidl bald einen Riesen-Markt eröffnen - doch es gibt Ärger
Bewaffnet und maskiert: An diesen Orten haben die Täter bisher zugeschlagen
Bewaffnet und maskiert: An diesen Orten haben die Täter bisher zugeschlagen
Bahn-Pendler müssen sich umstellen: Neuer Fahrplan ab 15. Dezember - VRR erwägt Nachbesserungen
Bahn-Pendler müssen sich umstellen: Neuer Fahrplan ab 15. Dezember - VRR erwägt Nachbesserungen

Kommentare