In einem Regal in einem Waltroper Geschäft ist eine Lücke dort, wo sonst Toilettenpapier lagert.
+
Zeitweilig waren die Toilettenpapier-Regale in Waltrop leergeräumt.

Einkaufen in Waltrop

Toilettenpapier war in Waltrop wieder knapp - wird es so schlimm wie im Frühling?

  • Simone Hollenhorst
    vonSimone Hollenhorst
    schließen

Das kennt man aus dem Frühjahr: Die Leute schleppen bergeweise Toilettenpapier aus den Geschäften nach Hause. Mit gestiegenen Corona-Zahlen in Waltrop wiederholt sich das nun.

In der Not frisst der Teufel Fliegen - und der Waltroper kauft Toilettenpapier mit Einhorn-Aufdruck. Jedenfalls in Zeiten wie diesen, in denen die Regale in Supermärkten, Discountern und Drogeriemärkten, in denen sich sonst die Toilettenpapier-Packungen dicht an dicht reihen, zeitweise leer gefegt waren.

Waltroper kaufen vermehrt Vorräte

Die steigenden Corona-Zahlen sorgten in diesen Tagen dafür, dass die Menschen in Waltrop wieder vermehrt Vorräte anlegen. Beim Toilettenpapier führt die große Nachfrage jetzt schon wieder zu den ersten Engpässen – ähnlich wie zu Beginn der Corona-Pandemie im Frühjahr. „Edeka konnte zwischendurch nicht liefern“, sagt Edeka-Filialleiter Torsten Bröckelmann. Deshalb habe der Supermarkt Fremdware von privaten Lieferanten hinzugekauft.

Zustände noch nicht so schlimm wie in Zeiten des „Lockdowns“

In diesem Fall aus Polen und mit Einhörnern drauf. So schlimm wie zu Beginn der Corona-Krise, in Zeiten des Lockdowns, sei es derzeit noch nicht mit den Hamsterkäufen, sagt Bröckelmann. Aber: Wer mit offenen Augen durch den Markt und alle anderen Geschäfte der Stadt streift, der sieht, wo die Leute verstärkt zugreifen: Bei Mehl, Seife, Toilettenpapier, Küchentüchern, H-Milch, Nudeln und Haltbarem wie Konserven und Fertiggerichten klaffen hier und da Lücken, sind einzelne Produkte vergriffen, manche Marken nicht verfügbar.

In manchem Waltroper Geschäft sah man sich gezwungen, die Toilettenpapier-Bestände zu limitieren.

Eine Beschränkung, zum Beispiel zum Kauf von Klopapier, gibt es bei Edeka bis jetzt noch nicht. Anders sah das es in dieser Woche bei Rossmann aus. Dort hängt am Regal ein Zettel, der darauf hinweist, dass pro Kunde nur noch zwei Pakete Toilettenpapier verkauft werden – sofern welches da ist. Auch in anderen Städten sind übrigens die „Hamster“ wieder unterwegs - in Recklinghausen etwa.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Panzerblitzer Paul jetzt auch in Waltrop gesichtet
Panzerblitzer Paul jetzt auch in Waltrop gesichtet
Panzerblitzer Paul jetzt auch in Waltrop gesichtet
Turnhallen-Licht im Dauerbetrieb nervt Anwohner
Turnhallen-Licht im Dauerbetrieb nervt Anwohner
Turnhallen-Licht im Dauerbetrieb nervt Anwohner
Coronavirus in Waltrop: 378 nachgewiesene Corona-Infektionen in unserer Stadt
Coronavirus in Waltrop: 378 nachgewiesene Corona-Infektionen in unserer Stadt
Coronavirus in Waltrop: 378 nachgewiesene Corona-Infektionen in unserer Stadt
Brillenträger im „Nebel“: Waltroper Optiker haben Tipps
Brillenträger im „Nebel“: Waltroper Optiker haben Tipps
Brillenträger im „Nebel“: Waltroper Optiker haben Tipps
Dachstuhlbrand gemeldet - Feuerwehr rückt aus Richtung Elmenhorst
Dachstuhlbrand gemeldet - Feuerwehr rückt aus Richtung Elmenhorst
Dachstuhlbrand gemeldet - Feuerwehr rückt aus Richtung Elmenhorst

Kommentare