+
Sie ärgern sich, dass die Übermittag-Betreuung in Waltrop abgeschafft werden soll: Mütter und Kinder der Galenschule.

Protest-Aktion geplant

Die "Ümi" soll abgeschafft werden - jetzt machen die Eltern mobil

  • schließen

Die Übermittagbetreuung (Ümi) ist einst in Waltrop als Alternative zur OGS eingeführt worden. Jetzt soll sie abgeschafft werden. Unter Eltern wird Protest laut. 

Die Übermittag-Betreuung (Ümi) soll abgeschafft werden, wenn es nach der Stadtverwaltung geht. Das stößt bei Eltern auf Widerstand: Ihr Sohn habe Tränen in den Augen gehabt, als sie ihm erklärt habe, dass die Ümi abgeschafft werden soll, sagt eine Mutter der Galenschule. Die Eltern schätzen an der "kleinen Betreuungs-Variante", bei der die Kinder von 11.30 bis 13.30 Uhr betreut werden, dass sie ausgeglichene Kinder aus der Ümi abholen, dass die Jungen und Mädchen dorthin eine starke emotionale und soziale Bindung haben – und natürlich auch, dass sie ihre beruflichen Pläne mit der Kinderbetreuung unter einen Hut bringen können. 

Ümi als Alternative zur OGS in Waltrop

Die Ümi war, wie mehrfach berichtet, eingerichtet worden, um eine Alternative zur OGS zu schaffen, die viele Eltern als zu starr empfanden. Vor einiger Zeit sind die Regeln für die OGS dann gelockert worden – aber noch nicht genug für den Geschmack der Eltern, die jetzt das Gespräch mit unserer Redaktion suchten. „Die OGS ist eben nicht für jedes Kind was“, argumentiert eine Mutter. „Mein Mann arbeitet schichtweise, der würde unser Kind dann manchmal gar nicht sehen“, sagt eine andere.

Protest am Dienstag vor der Stadthalle Waltrop

Jetzt rufen die Eltern der Kinder, die die Ümi an der Galenschule besuchen, dazu auf, am Dienstag, 9. Juli, zur Stadthalle zu kommen. Denn dort tagt dann der Stadtrat und will über das Thema entscheiden. Treffen ist am Dienstag um 16.30 Uhr an der Stadthalle. Die Sitzung des Stadtrats beginnt dort um 17 Uhr. Die Organisatoren hoffen auf möglichst viele Mitstreiter. Auch über diejenigen, deren Kinder jetzt noch in der Kita sind, würden sie sich freuen, sagen die Galen-Eltern. Denn auch sie sind ja möglicherweise in absehbarer Zeit Ümi-Interessenten. 

In der letzten Sitzung des Fachausschusses hatten die Politiker die Entscheidung über die Ümi vertagt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Herten: Erst feiern sie, dann gibt es Schläge und Tritte - und jetzt eine Strafanzeige 
Herten: Erst feiern sie, dann gibt es Schläge und Tritte - und jetzt eine Strafanzeige 
Transformer trifft auf Audi in Handtaschen-Optik - das war die "Wrapping World" in Herten
Transformer trifft auf Audi in Handtaschen-Optik - das war die "Wrapping World" in Herten
Autofahrerin kommt von der Straße ab und prallt gegen einen Baum
Autofahrerin kommt von der Straße ab und prallt gegen einen Baum
Die zwei vermissten Jungen (8/12) aus Disteln wurden gefunden 
Die zwei vermissten Jungen (8/12) aus Disteln wurden gefunden 
Kein Parkplatz an der Kinderklinik: So soll die katastrophale Situation ein Ende nehmen
Kein Parkplatz an der Kinderklinik: So soll die katastrophale Situation ein Ende nehmen

Kommentare