Ansicht einer Jacke mit Reißverschluss
+
Unbekannte lockten einen Senior im Hirschkamp in Waltrop ins Auto und wollten ihm später eine Jacke verkaufen.

Hirschkampsiedlung

Jacken-Verkauf: Unbekannte locken Senior mit mieser Masche in ein Auto

  • Silvia Seimetz
    vonSilvia Seimetz
    schließen

Ein Waltroper Senior ist am Montag in ein Auto gelockt worden - unter einem miesen Vorwand. Jetzt ist ihm die ganze Sache zutiefst unangenehm.

Hinterher ist man immer schlauer - das war auch der Fall bei dem Waltroper Senior, der es in der Hirschkampsiedlung von Unbekannten in ein Auto gelockt worden ist. Hinterher war es dem Mann zutiefst unangenehm - und er möchte andere Menschen warnen.

Vorfall geschah nahe dem Lidl-Markt in Waltrop

Das war am Montagvormittag (2.11.) passiert: Auf dem Rückweg vom Lidl wurde der Senior in der Hirschkampsiedlung in Waltrop aus einem fahrenden Auto heraus angesprochen. „Der Mann machte einen guten Eindruck. Er war sehr freundlich und meinte, er sei ein Bekannter meiner Familie“, berichtet der Waltroper. Der eindringlich vorgetragenen Einladung, doch einzusteigen, konnte der Senior sich nicht widersetzen. „Da saßen noch mehr im Auto. Mir wurde ganz viel erzählt, dann sollte ich auf einmal eine Jacke kaufen.“

Senior hatte gar kein Geld dabei

Als der Waltroper sich weigerte und erklärte, dass er gar kein Geld dabei habe, ließ man ihn in der Nähe des Theodor-Heuss-Gymnasiums wieder aussteigen. „Ich war ganz aufgelöst - unglaublich, dass ich solch einen Blödsinn gemacht habe“, sagte er hinterher gegenüber unserer Redaktion.

Unbedingt die Polizei anrufen

Andere Waltroper will er davor warnen, auf solch einen Trick reinzufallen. Die Polizei habe er ebenfalls angerufen. „Das ist genau richtig“, betont Sprecher Andreas Lesch von der Polizei, die es immer wieder mit dem sogenannten Enkeltrick, Telefontricks oder anderen fiesen Maschen zu tun hat. „Betrüger arbeiten mit den unterschiedlichsten Methoden“, so Lesch weiter. „Sie eint, dass sie sehr gute Menschenkenntnis besitzen und wissen, wie sie ihre Opfer beeinflussen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Passantenfrequenz in Waltrop - so alarmierend sind die Zahlen
Passantenfrequenz in Waltrop - so alarmierend sind die Zahlen
Passantenfrequenz in Waltrop - so alarmierend sind die Zahlen
Coronavirus in Waltrop: Mittlerweile fast 400 Corona-Fälle in unserer Stadt
Coronavirus in Waltrop: Mittlerweile fast 400 Corona-Fälle in unserer Stadt
Coronavirus in Waltrop: Mittlerweile fast 400 Corona-Fälle in unserer Stadt
Die Schultablets sind da - warum sie trotzdem noch nicht verwendet werden
Die Schultablets sind da - warum sie trotzdem noch nicht verwendet werden
Die Schultablets sind da - warum sie trotzdem noch nicht verwendet werden
Panzerblitzer Paul jetzt auch in Waltrop gesichtet
Panzerblitzer Paul jetzt auch in Waltrop gesichtet
Panzerblitzer Paul jetzt auch in Waltrop gesichtet
Brillenträger im „Nebel“: Waltroper Optiker haben Tipps
Brillenträger im „Nebel“: Waltroper Optiker haben Tipps
Brillenträger im „Nebel“: Waltroper Optiker haben Tipps

Kommentare