Die Sanierung ber Vivawest-Häuser läuft.
+
Die Sanierung ber Vivawest-Häuser läuft.

Treffen im SpoNO

Was das Wohnungs-Unternehmen Vivawest seinen Mietern im Hirschkamp jetzt zugesagt hat

  • Markus Weßling
    vonMarkus Weßling
    schließen

Vivawest-Mieter waren nicht zufrieden mit den Begleitumständen der Sanierung ihrer Wohnungen am Hirschkampstadion. Jetzt  gab es ein Treffen auf Vermittlung der SPD. 

Wir hatten erstmals  im März über die Pläne berichtet, den Wohnungen an der Letterhaus-, Husemann- und Stegerwaldstraße ab Juni eine „Verjüngungskur“ zu verpassen – verbunden mit einer Mieterhöhung. Doch bei dieser "Verjüngungskur" hakte es offenbar. Mittelbach berichtet, bei Hausbesuchen in dem Quartier sei die SPD auf die Sorgen der Mieter aufmerksam geworden. Bei einem ersten, von der SPD initiierten Gespräch im November habe ein Vertreter des Mieterschutzbundes geraten, dass sich die Mieter vernetzen und sich gemeinsam an Vivawest wenden. Daraus entstand ein neuerlicher Termin mit Vertretern von Vivawest.  Eine „sehr gut verlaufene“ Gesprächsrunde mit Vertretern des Gelsenkirchener Wohnungsbau-Konzerns sei das gewesen, resümierte SPD-Vorsitzender und Bürgermeisterkandidat Marcel Mittelbach hinterher. Das Unternehmen sieht das auch so. Rund 40 Bewohner der Vivawest-Wohnungen am Hirschkampstadion waren gekommen, um sich anzuhören, wie der Konzern ihnen ihre Sorgen nehmen will. Die größte: Ist die Miete auch nach Sanierung und Mieterhöhung noch bezahlbar? 

Schwabe machte Druck

 Der SPD-BundestagsabgeordneteFrank Schwabe hatte vorab mit einem Brief an Vivawest-Geschäftsführer Dr. Ralf Brauksiepe Druck gemacht und die drängenden Fragen angesprochen. Im Einzelnen sagt das Unternehmen nun zu,

  • dass jeder der derzeitigen Mieter auch nach der Sanierung (und Mieterhöhung) in seiner/ihrer Wohnung wohnen bleiben kann. Sollte es für Menschen, die Transferleistungen beziehen, schwierig werden, die Miete aufzubringen, werden Lösungen in Kooperation mit Stadt und Jobcenter gesucht. Wenn man die Mieterhöhung mit der Einsparung durch die energetische Sanierung gegenrechne, belaufe sich die Mehrbelastung auf etwa 40 Euro monatlich, hieß es. 
  •  die Stromkosten für die übergangsweise in den zu sanierenden Wohnungen benutzten Heizlüfter zu erstatten – und zwar nach großzügigen Berechnungsgrundlagen.
  •  dass die Wege zu den provisorischen Dusch- und WC-Containern gesichert und ausgeleuchtet werden und bleiben. u dass lärmende Arbeiten über Weihnachten unterbleiben. 
  •  dass die Zylinder der Dusch- und WC-Container ausgewechselt werden, damit jeder nur seinen eigenen Container betreten kann. Bisher war es möglich, dass man bei Nutzung der Container von anderen Mietern überrascht wurde, weil die Schlüssel zu mehreren Containern passten. Von dem Problem hat das Unternehmen nach eigenen Angaben erst jetzt erfahren. 
  •  dass das Baubüro immer dienstags von 14 bis 16 Uhr in der Letterhausstraße 4 geöffnet ist.

    Anfangs "Gemüter erhitzt"

    Eine Mieterin sagte unserer Zeitung, zwar seien die Gemüter anfangs erhitzt gewesen, am Ende sei das Ergebnis des Gesprächs aber positiv. Sie hat die Sanierung ihrer Wohnung bereits hinter sich und ist mit dem Ergebnis zufrieden. Aber sie musste noch unter manchen Widrigkeiten leiden, die nun bei der Sanierung weiterer Wohnungen abgestellt werden sollen. Unter anderem seien die – arg engen – WC-Container von der vorherigen Nutzung anfangs noch dreckig gewesen, berichtet sie.

Auch das Wohnungsunternehmen Vonovia stand vor einer Weile wegen Mieterhöhungen nach Sanierungen in Waltrop in der Kritik. 

In Waltrop gibt's jetzt einen Mietspiegel: Ein Fachmann erklärt, warum das sinnvoll ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Neues Forum Herten: Es gibt Neuigkeiten vom Vermarkter
Neues Forum Herten: Es gibt Neuigkeiten vom Vermarkter
An vier Stellen leuchten jetzt Gruben-Ampelmännchen in Herten - Fotostrecke
An vier Stellen leuchten jetzt Gruben-Ampelmännchen in Herten - Fotostrecke
Tickets, Bier und Gästefans: DFL stellt Plan zur Rückkehr der Fans ins Stadion vor
Tickets, Bier und Gästefans: DFL stellt Plan zur Rückkehr der Fans ins Stadion vor
Wetter in NRW: Heute wird's richtig heiß - viel trinken, Pflanzen gießen und Waldbrandgefahr beachten
Wetter in NRW: Heute wird's richtig heiß - viel trinken, Pflanzen gießen und Waldbrandgefahr beachten
Transfer-Ticker BVB: Ernsthafter Interessent für Passlack - an einem Detail hakt es noch
Transfer-Ticker BVB: Ernsthafter Interessent für Passlack - an einem Detail hakt es noch

Kommentare